Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleBeliebte Cosplayerin Enako verzichtet für neuen Bildband auf Verkleidung

Enako ist internationale Botschafterin für japanische Popkultur

Beliebte Cosplayerin Enako verzichtet für neuen Bildband auf Verkleidung

Viele Cosplayer in Japan träumen davon, ihr Hobby zum Beruf zu machen und mit ihren Outfits ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Eine der wenigen, die es geschafft hat, ist die Enako, die mit ihren aufwendigen Cosplays immer wieder nicht nur ihre Fans begeistert.

Anzeige

Die bekannteste Cosplayerin Japans ist in den letzten Jahren vor allem in den sozialen Netzwerken sehr erfolgreich gewesen, durch Fotostrecken in beliebten Magazinen fand sie aber auch immer öfter den Weg in die Zimmer ihrer zahlreichen Anhänger. So war sie bereits auf der Titelseite der wöchentlich erscheinen Shonen Champion zu sehen.

Fans freuen sich über neue Eindrücke

Durch eigene Foto-Bände erweiterte sie selbstständig das Angebot an ihre Fans. Jetzt veröffentlicht die 27-jährige Cosplayerin ein weiteres Foto-Buch, mit dem sie sich auf ein völlig neues Terrain begibt. Denn das erste Mal zeigt sie sich ohne Kostüm und Make-up. Die neue Fotokollektion trägt den Titel „Off Costume“ und stellt nach Angaben Enakos die größte Enthüllung ihrer Geschichte dar.

LESEN SIE AUCH:  Cosplayerin Enako wird offizielle Botschafterin für japanische Pop-Kultur

Erste Bilder aus dem fertigen Buch zeigen bereits, in welche Richtung es geht, denn Enako zeigt mehr von sich als je zuvor. Vor allem ihre natürliche Schönheit wird auf die Fotos in Szene gesetzt. Auch für Enakos selbst war es eine völlig neue Erfahrung, sich den Menschen ganz ohne Kostüm zu zeigen. Bisher ließ sie sich immer nur geschminkt und zurechtgemacht ablichten. Deswegen sei sie besonders aufgeregt, weil sie sich ohne Kostüm zeigt, hinter dem sie sich bisher verstecken konnte.

Enako ohne Cosplay

Anzeige

Die Cosplays haben Enako Selbstvertrauen gegeben, deswegen ist sie besonders aufgeregt, weil dieser Schild im neuen Buch fehlt. Allerdings sollen die Bilder sie als junge, natürliche und realistische Frau zeigen. Der Bildband zeigt die Frau hinter den aufwendigen Kostümen in Alltagssituationen. Weil sie Fans aber eine gewisse Vermarktung bereits erwarten, wird das Buch von verschiedenen Händler mit unterschiedlichen Gimmicks angeboten.

Jedes Buch wird aber natürlich letzten Endes gleich aussehen, nur verschiedene Poster und limitiere Einbände ermöglichen weitere exklusive Einblicke. „Off Costume“ wird am 21. September in den Handel kommen und 2.420 Yen (circa 19 Euro) kosten. Wer Enako und ihre außergewöhnliche Wandlungsfähigkeit näher kennenlernen möchte, sollte einmal ihren YouTube-Channel besuchen, der seit seinem Start im April einen echten Hype erlebt hat.

Off Costume von Enako
Japans beliebteste Cosplayerin ganz Privat Bild: Enako

Anzeige
Anzeige