Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleBild der ersten großen Attraktion des Ghibli-Themenparks schürt Vorfreude auf Eröffnung

Die Totoro-Figur wird im Hauptbereich zu finden sein

Bild der ersten großen Attraktion des Ghibli-Themenparks schürt Vorfreude auf Eröffnung

Die Ghibli-Fans können kaum den November erwarten, wenn der große Themenpark rund um die bunten Anime-Welten des Kult-Studios endlich für Besucher freigegeben wird. Langsam werden immer mehr Details vorgestellt, die die Vorfreude noch weiter befeuern.

Anzeige

Einer der Hauptbereiche des Ghibli-Parks ist unter anderem den Figuren aus dem zeitlosen Anime-Hit „Mein Nachbar Totoro“ gewidmet. Aus diesem Teil des Parks wird unter anderem eine Nachbildung des Katzenbusses aus dem Anime zu sehen sein. Das erste Bild der fertigen Attraktion wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht.

Aichi freut sich über neuen Besuchermagneten

Das voll überdachte Ghibli Grand Warehouse gehört zu den drei Bereichen des Themenparks, die am ersten November in Aichi für Fans aus aller Welt freigegeben werden. Dort dreht sich alles um die zwei Schwestern, die 1988 im Ghibli Klassiker „Mein Nachbar Totoro“ über einen mysteriösen Waldgeist stolpern und mit ihm und seinen magischen Freunden allerlei Abenteuer erleben. Die Besucher können dann in die Welt des Anime eintauchen. Ein Kinderspielzimmer ist mit einem schlafenden Totoro dekoriert. In diesem Bereich soll auch der Katzenbus zu finden sein, der fast ebenso bekannt ist wie Totoro selbst.

LESEN SIE AUCH:  Ghibli-Themenpark wird tägliche Besucherzahlen stark begrenzen

Besucher können in einem anderen Teil des Parks eine Zugfahrt mit der Figur des Ohn-Gesichts machen, die durch den Oscar-prämierten Anime „Chihiros Reise ins Zauberland“ 2001 internationale Bekanntheit erlangte. In einem Restaurant werden Speisen, wie sie auch im Anime vorkommen, angeboten. Im angeschlossenen Fan-Shop können sich die Besucher mit zahlreichen exklusiven Artikeln eindecken. Eine nachgestellte Szene aus dem Film „Das Schloss im Himmel“ aus dem Jahr 1986 soll ein weiteres Highlight und ein Besuchermagnet werden.

Manche Ghibli-Attraktionen brauchen ihre Zeit

Das Cinema Orion bietet Platz für etwa 170 Personen und zeigt exklusive Animationsfilme, die bisher nur im Ghibli-Museum in Mitaka im Westen Tokyos zu sehen waren, dort allerdings nicht in einer so außergewöhnlichen Atmosphäre, die den besonderen Zauber der Kurz-Movies noch unterstützt. Der Gouverneur von Aichi, der bei der Vorstellung der ersten Bilder ebenfalls anwesend war, schwärmte von der Größe des Warehouses, in dem es genug zu bewundern gebe, um sich zwei oder drei Stunden in dieser Welt zu verlieren.

Anzeige

Für den November kündigten die Verantwortlichen ebenfalls die Eröffnung zwei weiterer Themenbereiche an. Der Dondoko-Wald, der ebenfalls „Mein Nachbar Totoro“ gewidmet ist, wird ebenso für Besucher freigegeben wie der Hügel der Jugend, der sich unter anderem auf den Anime „Whisper of the Heart“ aus dem Jahr 1995 bezieht. Dort können sich die Besucher unter anderem auf einen Antiquitätenladen freuen.

Anzeige
Anzeige