Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Brauerei bringt "Ghost in the Shell: SAC_2045"-Bier auf den Markt

Für Fans gibt es eine schicke Sammler-Edition

Brauerei bringt „Ghost in the Shell: SAC_2045“-Bier auf den Markt

Am 23. April startete in Japan „Ghost in the Shell: SAC_2045“, die erste CGI-Adaption des Cyberpunk-Franchise bei Netflix. Der Anime entstand bei Production I.G. unter der Regie von Kenji Kamiyama und Shinji Aramaki. Durch ein anderes Design unterscheidet sich das neuste „GITS“-Projekt sehr von den Vorgängern, greift aber auch immer wieder Themen daraus auf.

Wie bei einer so populären Serien zu erwarten, gab es schnell zahlreiche Produkte, die in Kooperation entstanden, wie Brillen, Kleidung oder Accessoires. Auch hochwertige Artikel waren dabei. Die neuste Kooperation sorgte ebenfalls für Überraschung, denn diesmal schlossen sich „Ghost in the Shell: SAC_2045“ und die Brauerei OGA Brewing zusammen.

Ghost in the Shell-Bier eher ein Zufalls-Projekt

Durch diese Zusammenarbeit entstanden zwei neue Biere in aufwendig gestalteten Flaschen, die auf den Namen H-Human und P-Posthuman hören. OGA Brewing gehört zu den renommiertesten Brauereien Japans und hat ihren Hauptsitz in Mitaka (Tokyo), wo sich auch die Büros von Production I.G. befinden.

Mehr zum Thema:
Illya Kuvshinov arbeitet am Charakterdesign von Ghost in the Shell: SAC_2045

Die außergewöhnliche Zusammenarbeit entstand durch das Unternehmen Sciyone LLC, einer Designerfirma aus Mitaka, initiiert. Diese suchte spezielle etikettierte Biere für ein GITS:SAC_2045-Event, das sie betreute. Diese Idee kam bei der Brauerei so gut an, dass sie selbst mit Prodction I.G. Kontakt aufnahm.

Was den Inhalt und die Gestaltung des Bieres angeht, so ließen sich die Brauer vom Anime inspirieren. Sie beschäftigten sich mit dem Thema der Vermischung und Trennung zwischen Menschen und dem was nach uns kommen könnte. Anand dieser Fragestellung entstanden zwei unterschiedliche Sorten.

Bier für Menschen, die weiter denken

H-Human ist ein Bier mit einer klaren Linie, dem klassischen indischen Pale Ale nachempfunden. Viel aromatischer Hopfen sorgt für einen runden Geschmack, mit dem richtigen Hauch an Bitterkeit und einer kleinen Zitrus-Note.

P-Posthuman setzt auf geröstete Gerate, die die natürlich Bitterkeit noch unterstreicht. Daraus entsteht ein komplexes Geschmacksprofil, dass das reiche Aroma des Weizens mit verschiedenen Röst-Aromen perfekt kombiniert.

Für Ghost in the Shell-Fans bietet die Brauerei außerdem eine umfangreiche Sonder-Edition an. Diese besteht aus zwei Flaschen H-Human und P-Posthum, dazu zwei passende Gläser. Außerdem gibt es einen Flaschenöffner im Style des neuen Anime. Ein aufwendiger Aufsteller von Majo Kusanagi und fünf Untersetzer, versehen mit den Figuren aus der Serie, sorgen für das passende Flair. Ein Sticker-Bogen und eine hochwertige Verpackung runden die Fan-Edition ab. Diese kostet 9.350 Yen (79,20 Euro) und soll ab Juni in den Handel kommen. Vorbestellungen sind ab sofort über eine extra online gestellte Webseite von OGA Brewing möglich.

Ghost in the Shell: SAC_2045 Fan Biere
Ghost in the Shell: SAC_2045 Fan-Edition Bild: OGA Brewing

OGA Brewing

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here