Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleBusse in Tokyo sind bald mit eigenen Kapsel-Automaten bestückt

Der Inhalt passt zum ungewöhnlichen Ort des Angebots

Busse in Tokyo sind bald mit eigenen Kapsel-Automaten bestückt

Die Japaner sind immer wieder neu für die Inhalte von Kapsel-Automaten zu begeistern, deswegen gibt es sie auch so gut wie an jeder Ecke. Oftmals wissen die Menschen schon, wo sie einen der beliebten Automaten finden können, denn sie stehen in der Regel an exponierten Stellen.

Anzeige

Einige Automaten mit speziellem Inhalt stehen dann auch an besonderen Plätzen. In größeren Geschäften stehen die Automaten, die mit dem Wechselgeld bestückt werden können, in der Nähe des Ein- oder Ausgangs. An größeren Bahnhöfen oder Flughäfen findet man in der Regel auch mehrere der beliebten Automaten. Allerdings tauchen sie auch immer wieder an eher unerwarteten Orten auf. Bald gibt es im Großraum Tokyo Kapsel-Automaten mit Bus-Gimmicks. Diese stehen aber nicht an einer bestimmten Haltestelle, sondern direkt in den Bussen.

Bus-Halte-Knöpfe zum Mitnehmen

Die besonderen Gacha-Automaten werden schon bald in ausgewählten Fahrzeugen der Tachikawa Bus Company in der Stadt Tachikawa installiert. Dann können die Fans direkt im Bus neben einem Ticket auch eine kleine Kapsel mit speziellem Inhalt kaufen. Die Automaten werden in einem flachen Bereich im Innenraum ausgestellt. Allerdings sollen dafür keine Sitzplätze wegfallen, vielmehr werde ein Bereich für Gepäck genutzt, der sonst oftmals leer bleibt.

LESEN SIE AUCH:  Neues Geschäft in Sapporo mit 1.000 Kapsel-Automaten eröffnet

Die Preise für eine Kapsel liegen nach aktuellen Angaben bei 400 Yen (etwa 2,80 Euro), was für einen Gacha-Automaten durchaus ein normaler Preis ist. Auch an vielen stationären Automaten sind Kapseln für einen solchen Preis erhältlich. Anfangs sollen die Inhalte auf den ungewöhnlichen Standort angepasst werden und man erhält einen Bus-Stopp Button, wie sie in Fahrzeugen ebenfalls anzutreffen sind. Der Hersteller Toys Cabin ist an der Aktion beteiligt und steuert die passenden Mini-Stopper bei.

Bus-Anhalte zum Mitnehmen
Bus-Stopper zum Mitnehmen Bild: Tachikawa Bus Company/Toys Cabin

Weitere Gimmicks könnten kommen

Die kleinen Anhänger sind Nachbildungen der Anhalte-Knöpfe, mit denen die Fahrgäste den Busfahrer dazu auffordern können, an einer bestimmten Haltestelle zu stoppen, um dann aussteigen zu können. Der Knopf kann an jeder Station nur von einer Person gedrückt werden. Wer den Drang verspürt, oft einen der Knöpfe zu benutzen, kann sich also bald selbst einen mit nach Hause nehmen. Die ersten Busse sind bereits mit den Automaten ausgestattet.

Anzeige

Wenn die Resonanz groß genug ist, hat die Tachikawa Bus Company bereits angekündigt, dass weitere Fahrzeuge mit den Automaten ausgestattet werden sollen. In Zusammenarbeit mit der Toys Cabin sollen dann weitere passende Gimmicks angeboten werden. Kleine Kalligrafie-Sets von Toys Cabin stießen in letzter Zeit auf große Gegenliebe, vielleicht könnten auch diese dann in das Angebot aufgenommen werden, schließlich braucht man während einer längeren Fahrt auch etwas zu tun.

Bus mit eigenem Kapsel-Automat
Kapsel-Automat direkt im Bus Bild: Tachikawa Bus Company
Anzeige
Anzeige