Stats

Anzeige
Home News Japanischer Lifestyle Café in Kyoto und der Online-Riese Amazon haben eine unerwartete Gemeinsamkeit

Den Laden gibt es unter seinem Namen bereits seit knapp 60 Jahren

Café in Kyoto und der Online-Riese Amazon haben eine unerwartete Gemeinsamkeit

Ein Café in Kyoto ist dort vor allem für seine wunderbar arrangierten und lecker zubereiteten Sandwiches, Salate, Desserts und für seinen aromatischen Kaffee bekannt. Was den Laden aber so außergewöhnlich macht, ist sein Name.

Der heutige Eigentümer kann für diesen Erfolg allerdings nicht wirklich etwas, denn er erbte das Lokal, das sein Vater bereits 1972 unter dem Namen Café Amazon eröffnet hat und das in bester Lage.

Die Kundschaft besteht sowohl aus Reisenden, Einheimischen und Studenten aus der Gegend. Das Café ist im Stadtteil Higashiyama zu finden. Dieser Teil von Kyoto ist bekannt für seine Tempel, außerdem liegt es malerisch in der Nähe des Kamogawa-Flusses. Der Bahnhof Shichijo liegt auch ganz in der Nähe, was für die vielen Reisenden einen weiteren Pluspunkt darstellt.

Café „Amazon“ als Glücksbringer

Was dem Sohn des Gründers heute allerdings einige Probleme bereitet, ist der Name, den der Vater damals wählte, denn diesen teilt sich das kleine Café mit einem wahren Riesen der Online-Welt. Der Vater wollte damals einen Namen wählen, der mit einem „n“ endete, weil er das Gefühl hatte, dass dieser ihm und seinem Lokal Glück bringen würde. Weil er an den Fluss in der Nähe dachte, entschied sich der Japaner für den Namen „Amazon“.

Mehr zum Thema:
Amazon zahlte fast 30 Milliarden Yen an Steuern in Japan

Heutzutage reagieren viele Menschen verwirrt, wenn sich der Eigentümer meldet und den Namen seines Lokals nennt, denn die Anrufer wollen keinen Tisch reservieren, sondern haben eher Frage zu verspäteten Sendungen oder Probleme mit technischen Geräten des Online-Riesen. Einige Anrufer reagieren sehr frustriert, wenn es merken, dass sie nicht beim Kunden-Service des Anbieters gelandet sind, sondern in einem kleinen Lokal in Kyoto. Wiederum andere denken schon erfreut, dass Amazon sein Angebot mittlerweile um eine eigene Café-Rösterei erweitert hat.

Missverständnisse sind vorprogrammiert

leckeres Angebot
Amazon-Café Bild: Instagram / Coffee Shop Amazon

Der Eigentümer des Cafés weiß allerdings nicht, wie die Leute an die Telefonnummer seines Ladens kommen, wenn sie doch eigentlich bei Amazon anrufen wollen. Die Mitarbeiter im Café sagen, dass es schon seit zwei oder drei Jahren so geht, dass sie jede Woche wieder Anrufe bekommen, die eigentlich ganz andere Probleme haben als leckere Snacks und guten Kaffee. Gerade an den Wochenenden, wenn im Lokal Hochbetrieb herrscht, sind diese Anrufe allerdings äußerst lästig.

Mittlerweile haben es sich die Angestellten angewöhnt sich damit zu melden, dass man beim Café Amazon gelandet ist, bevor die Leute anfangen zu reden. Wenn der Vater gewusst hätte, was er mit seiner Namenswahl einmal unbeabsichtigt lostritt, hätte er sich vor Jahren bestimmt für einen anderen Namen entschieden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige