Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleCafé mit Roboterhunden wird in Aichi zum Besucherhit

Stadt Kota will Fans von Aibo anziehen

Café mit Roboterhunden wird in Aichi zum Besucherhit

In Japan gibt es zahlreiche Cafés, die mit Tieren versuchen, Gäste anzulocken. Die Hunde, Katzen, Schweine, aber auch andere Tiere kommen immer wieder gut bei der Kundschaft an. Ein Café in Aichi setzt jetzt auf einen beliebten technischen Vierbeiner, nämlich den Roboterhund „Aibo“.

Anzeige

Das Hummingbird Café in der Stadt Kota in Aichi war bisher ein ganz normales Lokal. Seit dem 20. Juni gibt es jedoch einen Bereich, in dem Gäste mit dem Roboterhund von Sony Group Corp. spielen können. Auch wenn es sich nicht um ein echtes Lebewesen handelt, sind die Roboter sehr beliebt in Japan und werden teilweise wie echte Hunde behandelt.

Aibo hat eine besondere Verbindung zu der Stadt

Auf einem etwa 3 Meter großen Tisch mit Kunstrasen wartet der Aibo des Cafés auf Besucher. Gäste können dabei ihren eigenen Robohund mitbringen und ihn mit dem des Lokals spielen lassen. Darüber hinaus gibt es eine Hundehütte, die einzige in Japan, die Aibo gewidmet ist. Das Konzept ist bei den Menschen bisher sehr gut angekommen.

LESEN SIE AUCH:  Roboter als Heilmittel gegen Einsamkeit

Es gibt einen guten Grund, warum sich das Roboterhunde-Café ausgerechnet in der Stadt Kota befindet. Denn Kota gilt als der Geburtsort von Aibo, der von Sony Global Manufacturing & Operations Corp. in der Stadt produziert wird. Die Fabrik am Standort Kota gilt als eine Art heiliger Ort für Aibo-Fans, und die Menschen reisen aus ganz Japan an, um sie zu besuchen.

Die Hunde werden zudem im Rahmen des Heimatsteuer-Programms als offizielles Geschenk der Stadt angeboten. Aufgrund der großen Beliebtheit hat die Fabrik zusammen mit der Stadtverwaltung letztes Jahr beschlossen, einen weiteren heiligen Ort für die Fans zu schaffen.

Kota will mit dem Roboterhund bekannter werden

Anzeige

Die Stadt hofft daher, dass die Roboterhunde zu einem Aushängeschild für die Stadt werden. Ein Beamter erklärte, dass trotz der Popularität viele nicht wissen, dass Aibo in Kota hergestellt wird. Selbst die Einwohner wissen von dieser Verbindung oft nichts.

Aus dem Grund denkt die Stadt auch über weitere Events rund um Aibo nach, wie beispielsweise Fantreffen, Geburtstagsfeiern oder auch „Shichigosan“-Feiern für Kinder. Allgemein erhofft man sich, dass die Menschen nach Kota kommen, um mit ihren Aibo-Hunden zu spielen.

Anzeige
Anzeige