Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleChocolatier stellt Whisky-Pralinen zu den beliebtesten Suntory-Sorten vor

Viele japanische Liebhaber schwören auf Whisky von Suntory

Chocolatier stellt Whisky-Pralinen zu den beliebtesten Suntory-Sorten vor

Die japanische Brennerei Suntory ist bekannt für ihr abwechslungsreiches Angebot, das die passenden Spirituosen für jeden Geschmack und Geldbeutel enthält. Vor allem japanische Whisky-Liebhaber sind von den Kreationen immer wieder angetan. Ob diese auch zu einer Praline, anstatt eines feinen Glases greifen, wird die Zeit zeigen.

Anzeige

Die japanischen Chocolatier in der Maison Cacao sind seit ihrer Gründung in der Stadt Kamakura (Präfektur Kanagawa) zu finden. Sie haben sich auf die Herstellung sogenannter Aroma-Schokoladen spezialisiert. In der japanischen Küche sind Geruchs- und Geschmackssinn eng miteinander verbunden und ein kulinarisches Highlight kann nur entstehen, wenn beide Sinne angesprochen werden.

Whisky einmal anders genießen

Die süßen Kreationen aus der Maison Cacao sind deswegen mit zusätzlichen Zutaten versehen, die sowohl den Duft als auch den Geschmack verstärken. Die Chocolatier tun sich immer wieder mit anderen Unternehmen zusammen, um ihre hochwertigen Süßigkeiten mit besonderem Aroma zu erweitern. Gemeinsam mit Suntory, das seine Whisky-Sorten Yamazaki und Hibiki mitbrachte, stellte das Unternehmen jetzt Whisky-Pralinen her, die für zwei neue Geschmackserlebnisse sorgen.

LESEN SIE AUCH:  Suntory bietet kostenlose virtuelle Whisky-Touren an

Der Single Malt Yamazaki wird zur Pralinen-Kreation Maison Legacy. Hierbei stellt eine dunkle Schokolade die Basis dar, die mit Nuss-Aroma versetzt wird, um einen leicht säuerlichen, würzigen Geschmack zu erreichen. Die herbe Note des Whiskys unterstreicht das Aroma noch. Wenn die Schokolade im Mund schmilzt, soll der spezielle Yamazaki-Geschmack richtig zum Tragen kommen. Wer die Schokolade isst, soll keinen Unterschied zum beliebten Whisky bemerken.

yamazaki
Single Malt Yamazaki Bild: Suntory

Begrenztes Angebot an die Liebhaber

Die Sorte Maison Artisan entsteht auf Basis einer Milchschokolade, die mit dem Suntorys Hibiki Japanese Harmony verfeinert wird. Die sanfte Süße der Schokolade lässt das blumige Aroma des Suntory Hibikis-Whiskys hervortreten, das sich direkt beim Essen im Mund ausbreiten soll. Beide Schokolade-Pralinen sind sowohl online als auch im Geschäft von Maison Cacao in Yokohama erhältlich.

Anzeige

Auch die anderen Filialen in Tokyo, Osaka und Nagoya werden die speziellen Suntoy-Pralinen anbieten, allerdings nur in einem bestimmten Zeitfenster, zwischen Mitte Januar und Mitte Februar. Sowohl die Maison Legacy als auch das Maison Artisan kosten 3.465 Yen (etwa 27 Euro). Deswegen sind die Pralinen eine Süßigkeit für einen besonderen Anlass, zu dem man ansonsten auch einmal einen guten Tropfen aus dem Regal holt. Allerdings kommt man damit immer noch günstiger weg, als mit einigen Whisky-Sorten von Suntory, die teilweise bis zu drei Millionen Yen die Flasche kosten.

The House of Suntory konnte bei den International Spirits Challenge 2021 mehrere Erfolge verbuche, darunter auch Doppelgold für den Hibiki 21
The House of Suntory konnte bei den International Spirits Challenge 2021 mehrere Erfolge verbuche, darunter auch Doppelgold für den Hibiki 21.
Anzeige
Anzeige