• News
Home News Lifestyle Coca-Cola erhöht nach 27 Jahren die Preise in Japan
Anzeige

Coca-Cola erhöht nach 27 Jahren die Preise in Japan

Seit 1993 haben sich die Preise für Coca-Cola in Japan nicht verändert, das will der Getränkehersteller nun aber ändern. Bereits am 1. Januar veröffentlichte Coca-Cola eine Erklärung, die den Preisanstieg ankündigte.

„In letzter Zeit sind unsere Vertriebskosten gestiegen und auch die Preise für die Zutaten unserer Produkte. Wir hatten uns vorgenommen, diese Mehrkosten durch unternehmensweite Anstrengungen zur Verbesserung der Produktions- und Betriebseffizienz zu absorbieren. Allerdings lassen die derzeitigen Bedingungen dies nicht zu. Daher werden wir die Preise eines Teils unserer Produktpalette anpassen.“

Die Preise für eine 1,5 und 2 Liter Flasche werden ab den 1. April um 20 Yen steigen. Auch bei Sprite, Canada Dry, Fanta und Qoo wird der Preis ansteigen. Genauso davon betroffen sind die grünen Tees des Getränkeherstellers und einige Mineralwasser.

Kunden dürften davon allerdings gar nicht so viel merken, denn anders als bei uns in Deutschland, werden in Japan Softdrinks eher in kleinen Mengen verkauft. Die Preise von kleinen Flaschen und Dosen werden nicht angehoben.

Quelle: Coca-Cola Japan

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück