Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Diese vier Dinge wünscht sich kein Japaner von einer Frau

Was geht gar nicht bei einem Date

Diese vier Dinge wünscht sich kein Japaner von einer Frau

Es gibt einige Angewohnheiten, die Männer an manchen Frauen nicht sehr schätzen. Auch in Japan ist das nicht anders. Viele Japaner achten sehr stark auf das Verhalten ihrer Zukünftigen. Oft braucht es auch mehrere Dates um die Richtige zu finden. 

Manches Verhalten wird sogar so peinlich empfunden, dass man ungerne eine Beziehung eingehen möchte. Denn Japaner haben oft eine genaue Vorstellung von ihrer Traumfrau. Männer beobachten und überprüfen das Verhalten von Frauen öfter als man denkt. Hier sind vier Verhaltensweisen, die man meiden sollte, wenn man einen Japaner daten will.

1. Schmutzige und vulgäre Essgewohnheiten

Eines der häufigsten Dinge, die Männer nicht gerade erotisch finden. Sie finden es eher peinlich, wenn Frauen versuchen sexy zu essen. Die Art und Weise, wie versucht wird erotisch Essen in sich aufzunehmen, wirkt oft amateurhaft und abstoßend auf den Japaner.

Mehr zum Thema:  Gefühle in Japan: Umfrage unter Ehepaaren zeigt viel Unzufriedenheit, aber auch Harmonie

Auch geräuschvolles Essen ist unverschämt und kann sich negativ auf ein Date auswirken. Der Ellenbogen auf dem Tisch wirkt auch nicht elegant, daher sollte man dies auch eher meiden.

2. Schimpfwörter sind tabu

Eine Frau mit unfreundlicher Ausstrahlung und vulgärer Sprache wird von Männern oft als peinlich empfunden, egal wie gut sie aussieht.

Wenn man ohne zu zögern schreckliche Dinge zu anderen Menschen sagt, unfreundlich und respektlos ist, dann ist es nicht verwunderlich, dass Männer enttäuscht werden. Auch wenn man hübsch gestylt zum Date kommt, sollte man auf seine Sprache achten und einen guten ersten Eindruck hinterlassen.

3. Arroganz gegenüber Menschen

Eine arrogante und selbstherrliche Art gegenüber anderen Menschen kann sehr unattraktiv sein. Erst recht sollte man im öffentlichen Raum, wie zum Beispiel in einem Restaurant oder einem Klamottenladen, die Mitarbeiter freundlich und nett behandeln.

Wir alle sind manchmal frustriert, aber wenn man Kundin und gerade schlecht gelaunt ist, sollte man dies nicht an Mitarbeitern oder anderen Menschen auslassen. Erst recht nicht vor einer Person, die man gern hat.

4. Schlecht über andere reden

Es ist üblich, schlechte Dinge über Menschen zu sagen, ohne sich dessen bewusst zu sein. Aber zu viel davon kann oft dazu führen, dass es einem unangenehm ist, eine Beziehung einzugehen.

Männer überprüfen mehr von dem, was Frauen sagen und tun, als man denkt. Gerade in Japan achten Frauen, wie auch Männer, sehr viel stärker auf Benehmen und Ausdruck des Gegenübers.

Wenn man also ein schlechtes Benehmen oder unangemessene Sprache verwendet, kann man in den Augen der Japaner sprichwörtlich Punkte verlieren.

TT

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren