• News
Home News Lifestyle East Japan Railway startet Kampagne zur Sicherheit der Passagiere auf Rolltreppen
Anzeige

East Japan Railway startet Kampagne zur Sicherheit der Passagiere auf Rolltreppen

In Japan ist es bisher Gang und Gebe, auf den Rolltreppen links zu stehen, sodass rechts Platz ist für die, die laufen wollen. Doch neben der praktischen Seite hat dieses Prinzip auch seine gefährlichen, die Sicherheit gefährdenden Aspekte. Denn zahlreiche Menschen stürzen dabei und verletzen sich und auch andere. Dies möchte East Japan Railway Co. nun jedoch ändern.

Wenn ein Zug dabei ist, von einem Bahnsteig abzufahren, ist überall eine Ansage zu hören. „Bitte halten Sie sich von den schließenden Türen fern“. Nun kommt zu diesem Hinweis zur Sicherheit aller Passagiere ein weiterer hinzu. Am Tokyoter Bahnhof weisen Angestellte von East Japan Railway Co. jedermann an. „Bitte stehen Sie auf beiden Seiten der Rolltreppe.“ Diese Initiative begann am Montag in Tokyo und fordert alle dazu auf, den Platz auf der rechten Seite für die, die es eilig haben nicht mehr zu lassen.

Denn das Problem, das beim Auf- und Ablaufen auf den Rolltreppen entsteht, ist die Gefährdung eines jeden, falls ein Passagier stürzt. Bis zum ersten Februar läuft die Kampagne noch. Die große Hoffnung ist, dass die vielen durch die Gegend hetzenden Pendler, Reisenden und alle anderen dadurch sehen, dass sie auch auf ältere oder behinderte Menschen Rücksicht nehmen sollten. Denn gerade sie sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt, wenn jemand stürzt, und sie dabei anrempelt oder gar mit sich zieht.

Die Sicherheit auf Rolltreppen bleibt in der Hektik auf der Strecke

Das Eisenbahnunternehmen veranstaltete bereits zuvor einige Kampagnen, die sich auf die Sicherheit der Reisenden bezogen. Sie erinnerten die Menschen daran, die Handläufe in ihrem eigenen Interesse zu nutzen. Dieses Mal fordern sie jedoch zum aller ersten Mal überhaupt dazu auf, beide Seiten der Rolltreppe stehend zu nutzen. Zusätzlich zu diesen Aufforderungen hängen im Bahnhof mehrere Schilder auf Japanisch und Englisch, die dazu raten, nicht auf den Rolltreppen zu laufen. Diejenigen, die es eilig haben sollen lieber die Treppe nutzen. Mitarbeiter von JR East stehen zusätzlich an mehreren Rolltreppen. Zwei, die zur Plattform der Chou Linie führen und vier weitere, die das Untergeschoss der Station von der Keiyo Linie mit der Eingangshalle im Erdgeschoss verbinden, sind von ihnen besetzt.

Dieses Problem ist ein ernsthaftes Risiko für die Sicherheit eines jeden Reisenden. Denn schon in den Jahren 2008 und 2009 war die Zahl mit 1.200 Unfällen ziemlich hoch, doch 2013 und 2014 stieg sie noch weiter an auf 1.475. Diese Zahlen stammen aus den fünfjährlich durchgeführten Untersuchungen für einen Bericht über Rolltreppenunfälle. Diese führt ein Tokyo ansässiges Unternehmen, die Japan Elevator Association, durch. Sie berichten, dass 882 dieser Unfälle durch nicht-korrektes Fahren, also durch laufen auf den Rolltreppen, entstehen.

Es ist in Japan üblich und praktisch, auf den Rolltreppen eine Seite zum Laufen frei zu lassen. Doch die Rolltreppen sind für diesen Gebrauch nicht geschaffen. Es ist möglich und natürlich praktisch und schneller, doch es ist eine Gefährdung für die eigene Sicherheit. „Das Laufen auf der Rolltreppe kann zu Unfällen führen, die durch Zusammenstöße oder Gepäck entstehen“, steht auf einem Schild, das die Passagiere warnen soll. Auch auf den Handläufen stehen ähnliche Hinweise, Warnungen und Aufforderungen. „Nicht laufen!“, „Stehen bleiben“ und andere Sätze stehen in Sprechblasen niedlicher kleiner Katzen.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück