Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Einzigartiges Kunsthotel öffnet im angesagten Nihonbashi

Im Februar geht es los

Einzigartiges Kunsthotel öffnet im angesagten Nihonbashi

Nihonbashi, einst Tokyos geschäftiges Finanzzentrum und seit Kurzem Heimat eines der coolsten Viertel Tokyos, bekommt ein brandneues Kunsthotel. Das BnA Wall befindet sich in einem ruhigen Viertel, direkt gegenüber der gehobenen Commissary Food Hall.

Hier ist ein erster Blick auf die Mischung von Galerie und Hotel. Anders als ein durchschnittliches Hotel sind diese Zimmer für Kunstliebhaber gemacht und jedes hat sein eigenes einzigartiges Design, das von einem lokalen Künstler geschaffen wurde.

Einzigartige Kunst in jedem Raum

Der Eingang öffnet sich zu einer geräumigen Lounge mit einem Café und einer Bar, die vom Team hinter Shibuya Oiran eingerichtet wurde. Man muss kein Gast des Hotels sein, um auf einen Drink vorbeizuschauen oder vor dem farbenfrohen, sechs Meter hohen Wandbild zu arbeiten.

Eingangsbereich Bild: bnawall
Eingangsbereich Bild: bnawall

Insgesamt gibt es 26 Zimmer, die sich über die oberen drei Etagen des Hotels verteilen. Jedes wurde im vergangenen Jahr von 23 verschiedenen Künstlern sorgfältig gestaltet. Jedes Zimmer hat ein bestimmtes Thema, so dass die Gäste einen Ort für ihren bevorzugten Kunststil wählen können.

Diejenigen, die sich während ihrer Reise entspannen möchten, können den Float Room buchen. Er ist mit Umgebungslicht und Klangeinstellungen ausgestattet, die einen beim Schlafen und Meditieren während der Auszeit im Hotel helfen.

Float Room Bild: bnawall
Float Room Bild: bnawall

Wenn man auf der Suche nach etwas Aufregenderem sind, hat der Hardcore Game Room eine ganze Wand dem Brettspiel Othello gewidmet und Basketballkörbe über den Betten. Außerdem ist hinter der Kopfstütze eine gigantische Holzfigur einer Nase angebracht, unter deren Nasenlöchern sich die Taschentücher und Lichtschalter befinden.

Hardcore Game Room Bild: bnawall
Hardcore Game Room Bild: bnawall

Der Sushi Wars Room ist ebenfalls so chaotisch, wie es sich anhört. Alle vier Wände sind mit holografischen Tapeten bedeckt und ein buntes Kunstwerk zeigt Nigiri-Sushi und Katzen. Der Raum hat sogar eine Discokugel, um den psychedelischen Look zu vervollständigen.

Sushi Wars Room Bild: bnawall
Sushi Wars Room Bild: bnawall

Die Daytime’s Daydream Suite in der dritten Etage ist die größte und ruhigste von allen. Der Boden ist mit Kacheln bedeckt, die mit Mustern aus 3D-Scans von Alltagsgegenständen wie Kanaldeckeln, Regenschirmen und sogar Zigarettenstummeln ausgestattet sind. Vom Fenster aus hat man einen beeindruckenden Blick auf die Nachbarschaft.

Daytime's Daydream Suite Bild: bnawall
Daytime’s Daydream Suite Bild: bnawall

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website von BnA Wall.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren