Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleEis-Hotel in Hokkaido empfängt wieder Gäste

Das coolen Hotelzimmer ist mittlerweile eine Attraktion in der Region

Eis-Hotel in Hokkaido empfängt wieder Gäste

Die Hotels der Hoshino Resorts lassen sich immer wieder neue Attraktionen einfallen, um die Menschen auch in diesen Zeiten zum Reisen zu animieren. Das Hoshino Resort Tomamu auf Hokkaido hat jetzt sein Eis-Zimmer wieder hergerichtet und bietet ein Erlebnis mit heißen Quellen und einem mehr als frostigen Abendessen.

Anzeige

Der Winter in Japan kann eiskalt werden und sorgt oftmals für Chaos. Allerdings hat die kalte Jahreszeit auch ihre schönen Seiten, die sich immer wieder einmal zeigen. Hokkaido verwandelt sich im Winter in ein echtes Wunderland. Bei den Gästen des Hoshino Resorts in Hokkaido ist der Winter, die Zeit des Eis-Hotels, in dem viele immer wieder übernachten wollen.

Hokkaido zeigt die schönen Seiten des Winters

In diesem Jahr ist es vom 20. Januar bis zum 28. Februar erneut möglich im Ort Shimukappu, im Eis-Zimmer einzuchecken. Auch in diesem Jahr ist das Eis-Hotel ein Teil eines großen Eis-Dorfs, das ebenfalls schon zum Besucher-Magneten avancierte. In dieser Zeit sinkt in Hokkaido die Temperatur in der Regel auf Minus 30 Grad Celsius, was das perfekte Klima für das kalte Hotel darstellt. Das Eis-Dorf besteht aus insgesamt acht speziellen Eis-Kuppeln, von denen in diesem Jahr allerdings nur eine zur Übernachtung freigegeben wird.

LESEN SIE AUCH:  Tokyo versinkt in Schnee und Eis

Das frostige Zimmer bietet Platz für bis zu zwei Personen. Es handelt sich dabei um eine der runden Eishütten. Sowohl die Wände, die Decke als auch die Möbel bestehen komplett aus Eis. Das Hotel stellt den Gästen Schlafsäcke und warme Decken zur Verfügung, sodass sie es in den kalten Winternächten trotzdem  warm haben und den Morgen entspannt begrüßen können.

Auch das Scan Portopia Yunosawa Onsen in Shimukappu beteiligt sich an der Eis-Aktion und bietet ein Eisbad im Freien an. Während die Besucher im warmen Wasser liegen, können sie einen freien Blick auf den winterlichen Himmel über Hokkaido genießen. Ein Aufenthalt in einem Eis-Dorf darf natürlich nicht ohne ein passendes Eis-Dinner stattfinden.

Anzeige

Das Hoshino Resort Tomamu bietet den Gästen, die das Eis-Zimmer gebucht haben, aber auch allen anderen, die es gern kalt mögen, ein Drei-Gänge-Menü an, das im Freien an einem Tisch und auf Stühlen aus Eis serviert wird.

Hokkaidos Winter-Attraktion
Eis-Dorf auf Hokkaido Bild: Hoshino Resorts Inc.

Eisiges Abendessen

Als Vorspeise gibt es gefrorenes Gemüse (Tomaten, Paprika und Blumenkohl). Dazu wird eine warme Knoblauchsoße zum Dippen gereicht. Der Hauptgang ist eine Eisberg-Bouillabaisse, die mit geraspeltem Eis bedeckt ist. Dieses schmilzt, während die Suppe am Tisch langsam erhitzt wird. Das Dessert besteht aus verschiedenen gefrorenen Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren und Kiwis, die mit Glühwein und Zimt verfeinert wurden.

Das „Ice-Hotel“ im Hoshino Resort Tomamu auf Hokkaido ist noch bis zum 28. Februar geöffnet und kostet 28.000 Yen (circa 215 Euro) pro Person und Nacht. Reservierungen müssen mindestens eine Woche vor Reiseantritt vorgenommen werden. Alle weiteren Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite des Hotels.

Abendessen mit Wow-Effekt
Cooles Abendessen Bild: Hoshino Resorts Inc.
Anzeige
Anzeige