Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Erstes Ramen ohne Schweinebrühe von Suppenkette Ichiran

Erstes Ramen ohne Schweinebrühe von Suppenkette Ichiran

Der Spezialist für Tonkotsu-Schweinebrühe Ichiran begibt sich für ausländische Touristen in Japans Hauptstadt in fremdes Terrain. Der berühmteste Anbieter dieser besonderen Ramen-Sorte bietet in Tokyo seine erste Schweinefleisch- und Schweinebrühe-freie Suppe an. Auf diese Weise wollen sie mehr Anklang bei ausländischen Reisenden erreichen.

Mit vielen Restaurants in ganz Japan ist Ichiran eine der bekanntesten und beliebtesten Ramen-Ketten. Sie haben trotz mehrerer Läden an einem Ort oft lange Schlangen vor ihren Türen. Die Kunden stört dies jedoch nicht. Ganz im Gegenteil. Eine lange Warteschlange zeugt nur von einem guten Angebot. Ichirans heiße, gehaltvolle Schweinebrühe-Nudelsuppen sind einfach dafür bekannt, das Warten wert zu sein. Doch es ist nicht nur der fantastische Geschmack, sondern auch das lustige und einzigartige Service-System, das Kunden zu ihnen bringt. Jeder Kunde isst in einem eigenen kleinen, abgetrennten Bereich und erhält sein Ramen sowie auch die Bestellzettel durch einen Bambus-Vorhang.

Dieses System benötigt keine Worte und macht es so einfach, eine eigene Suppe zu bestellen. Auch Kunden, die kein Japanisch können, haben hier meist keine Probleme, eine hochqualitative Suppe zu ordern. Daher ist die Kette vor allem auch bei ausländischen Touristen beliebt. Genau aus diesem Grund wagte der Spezialist für Ramen mit Schweinebrühe nun einen ganz besonderen Schritt. Sie kündigten das Undenkbare an: In Tokyo eröffnet bald ein 100-prozentig Schweinefreies Ramen-Restaurant.

Berichten zu Folge soll dieser Schritt dazu dienen, den Wünschen der vielen Kunden, die kein Schwein essen, entgegenzukommen. Es scheint nun also so, als würde in dem neuen Laden ein Menü für Vegetarier entstehen. Doch Ichiran wählt einen anderen Weg. Die Scheinebrühe wird mit einer anderen ersetzt, die aus Huhn hergestellt wird. Auch die Schweinefleischstücke ersetzen sie mit anderem Fleisch. Hier wollen sie jedoch Rind verwenden. Damit ist es also leider kein neues vegetarisches Restaurant, aber zumindest eines, das vollkommen ohne Schwein auskommt.

Viele Muslime aus Südost-Asien wollen Ramen probieren

Ichiran gibt als Begründung für diesen recht ungewöhnlichen Schritt an, dass sie vor allem muslimischen Kunden entgegenkommen wollen. Viele der Menschen aus Südostasien reisen nach Japan und wollen unbedingt das so bekannte Nudelsuppen-Gericht probieren. Ihr Glaube und das vorhandene Angebot können dabei jedoch bisher fast nirgends in Einklang kommen. Denn die meisten Suppen haben Brühe, die aus Schweineknochen ausgekocht wird und so ihren reichhaltigen Geschmack erhält. Somit ist es für muslimische Gäste unmöglich, diese Suppen zu kosten. Genau das soll sich nun ändern. Dafür hat Ichiran nach vielen Tests und Entwicklungen ihre neue Schweinefreie Brühe über zwei Jahrzehnte lang kreiert. Mit dieser können sie nun das ultimative Tonkotsu-Ramen-Geschmackserlebnis ganz ohne Schwein anbieten.

Ihr erster neuer Laden soll im Frühjahr 2019 in Tokyos Shinjuku Ward öffnen. Ist dieser erfolgreich, so plant die Kette weitere 100-prozentig Schweinefreie Ramen Zweigstellen im ganzen Land zu eröffnen. Diese neuen Restaurants sollen schon in naher Zukunft entstehen. Auch außerhalb Japans wollen sie sich in diese Richtung weiterentwickeln und ihre neuen Brühen präsentieren. Diese Idee trifft schon jetzt auf große Zustimmung. Nicht nur diejenigen, die aus zahlreichen Gründen kein Schwein essen wollen oder dürfen, sondern auch Kunden, die bereits das normale Tonkotsu-Schweine-Ramen lieben, sind gespannt auf das neue Angebot. Ob es tatsächlich den gleichen legendären reichhaltigen Geschmack und das fleischige Aroma des Originals enthält, bleibt jedoch bis zur Eröffnung des neuen Geschäfts ein Geheimnis.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück