Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Essbare Zen-Gärten erobern die Herzen der Japaner

Essbare Zen-Gärten erobern die Herzen der Japaner

Mit den Süßigkeiten-Sets können Leckermäulchen die Ruhe eines Steingartens zu Hause genießen

Von aufwendig hergestellten Lutschern bis hin zu fein geformten Wagashi, Japan bringt immer wieder neue Süßigkeiten heraus, die die Herzen höher schlagen lassen. Der Hersteller DIY-Bonbons bringt jetzt einen essbaren Steingarten in die Convenience Stores überall im Land.

Die Süßigkeiten-Sets von DIY werden immer mit passenden Plastik-Formen und Gebrauchsanweisungen geliefert, sodass sowohl junge als auch ältere Benutzer in den Genuss der leckeren Entspannung kommen. Das Angebot umfasst süßes Sushi als auch kleine Eistüten zum Selbermachen. Jetzt soll eine neue Erweiterung des Angebots die japanischen Herzen erobern, nämlich kleine süße Zen-Gärten.

Für „Klein-Gärtner“ mit großem Herz für Süßes

Der Hersteller nutzte Twitter, um seine neue Kreation vorzustellen. Der Tweet ging schnell viral und konnte sich bald über 68.000 Likes und 28.000 Retweets erfreuen. Schnell fanden sich die ersten Käufer, die sich einen der Steingärten in die Wohnung stellen wollten.

Mehr zum Thema: 
Verlorener Garten der Burg Himeji online wieder zum Leben erweckt

Schnell tauchten auch die ersten Videos von Nutzern auf, die ihre Erlebnisse mit ihrer kleinen Oase der Entspannung teilten. Dabei legen die „Klein-Gärtner“ wie immer ein großes Augenmerk auf eine perfekte Umsetzung.

Gleichzeitig illustriert der Clip, wie einfach es ist, die essbaren Accessoires für den Garten zu gestalten. Die erste Version des Gartens besteht aus drei großen Süßigkeiten-Felsen aus einer Vielzahl kleiner farbiger Steinchen. Eine kleine Anweisung gibt Tipps, wie man seinen Zen-Garten gestalten kann.

Der Garten-Teich für drinnen

Das zweite Set beinhaltet einen kleinen Teich, der mit einem Gel-Tuch abgedeckt werden kann, in dem winzige Koi-Karpfen zu schwimmen scheinen. Auch hier werden ebenfalls kleine essbare Steinchen als Verzierung mitgeliefert.

Kois zum Essen
essbarer Zen-Teich mit Fischen Bild: DIY

Das Beste an dem Design ist natürlich die Tatsache, dass eine Vielzahl der dargestellten Dinge essbar sind. Allerdings dürfte es schwer sein, die perfekten Designs der Vorlage nachzubauen. Verschiedene Twitter-Videos zeigen aber auch, dass das Aussehen jeden Gärtner selbst überlassen ist.

Die essbaren Garten-Sets gibt es in verschiedenen Convenience Stores überall in Japan für 500 Yen (4,20 Euro) oder auf der japanischen Amazon-Seite. Dort gibt es Six-Packs, bestehend aus je drei Gärten der Sorte für insgesamt 3.188 Yen (26,50 Euro).

Twitter

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück