Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Etwas trinken und zeitgleich am Handy spielen? – Ein kurioser Trend aus...

Etwas trinken und zeitgleich am Handy spielen? – Ein kurioser Trend aus Japan zeigt, wie es geht

Ein neuer Trend begeistert die japanische Twitter-Gemeinde

Japan ist, was neue Trends angeht, immer die Nummer Eins. Nun hat ein neuer Trend das japanische Twitter im Sturm erobert.

Ausgelöst durch den Mangaka Kiseki Himura, seines Zeichens Zeichner und Autor hinter dem Manga Tawawa on Mondays, welcher auch eine Anime-Adaption erhalten hat. Er veröffentlicht seit Februar 2015 immer montags seine neueste Zeichnung.

Nun hat eines seiner kürzlich veröffentlichten Bilder einen neuen Trend in Japan ausgelöst. Das Bild zeigt einen seiner weiblichen Charaktere beim Bubble Tea trinken. Dabei hält sie das Getränk mit der üppigen Oberweite – ohne die Hände zu nutzen. Die Hände nutzt sie, um das Handy zu bedienen.

Diese Illustration hat viele Menschen animiert, dies selbst auszuprobieren und sie haben dabei einen neuen Trend gestartet. Unter dem Twitter-Hashtag #手放しタピオカ finden sich allerlei Personen, die diesem Trend nacheifern. Der Hashtag lässt sich mit Bubble-Tea-Challenge übersetzen.

Doch wie sieht der Trend aus? Dazu folgen nun einige Beispiele.

Quelle: J-Li

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück