• News

Anzeige

Für welche Handyspiele gaben die Japaner 2018 am meisten Geld aus?

Handy-Spiele – wir kennen sie alle und wir alle wissen, wie viel Geld man mal eben für so ein Spiel ausgeben kann.

Was bei uns aber noch ein stiller Trend und ein langsam wachsender Markt ist, ist in Japan bereits voll angekommen und ein wichtiger Wirtschaftszweig für viele Unternehmen. Denn in Japan gibt man gerne Geld für sein Lieblingsgame aus.

Die 10 beliebtesten Handy-Spiele in Japan machen ungefähr die Hälfte des gesamten Markts aus. Famitsu Mobile Game Hakuso veröffentlichte nun einen Jahresbericht, welche 10 Games am beliebtesten in Japan sind.

Ganz klar auf Platz eins ist das Spiel Monster Strike, für das Spieler 93,3 Milliarden Yen (ca. 750.059.179 Euro) ausgegeben haben. Gefolgt von Fate/Grand Order mit 88,5 Milliarden Yen (ca. 711.470.925 Euro) und auf Platz drei, bereits weit abgehängt, Puzzle and Dragons mit 48,7 Milliarden Yen (389.902.145 Euro).

Die Top 10:

  1. Monster Strike mit 93,3 Milliarden Yen
  2. Fate/Grand Order mit 88,5 Milliarden Yen
  3. Puzzle and Dragons mit 48,7 Milliarden Yen
  4. Knives Out mit 40,4 Milliarden Yen
  5. Dragon Ball Z: Dokkan Battle mit 34 Milliarden Yen
  6. Line: Disney Tsum Tsum mit 27 Milliarden Yen
  7. Grandblue Fantasy mit 26,4 Milliarden Yen
  8. Pokémon Go mit 25,1 Milliarden Yen
  9. Jikkyou Pawafuru Puro Yakkyu mit 21,9 Milliarden Yen
  10. Idolsmaster Cinderella Grils Starlight Stage mit 20,2 Milliarden Yen

Quelle: Famitsu Mobile Game Hakusho

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Toyota, SoftBank und Denso investieren 1 Mrd. USD in Uber

Der größte japanische Autohersteller Toyota, der Autoteilehersteller Denso und der Investmentfonds von SoftBank kündigten an, 1 Milliarde US-Dollar in den Carsharingdienst Uber zu investieren.Toyota...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück