• News
Home News Lifestyle Geldautomaten mit Gesichtserkennung in Japan

Geldautomaten mit Gesichtserkennung in Japan

Bekannt als das Land der außergewöhnlichen und fortschrittlichen Technologien macht Japan nun den nächsten Schritt mit der Gesichtserkennung. Nicht nur an Flughäfen, sondern bald auch an ATMs wollen sie diese einsetzen. So sollen Kunden ganz neue Möglichkeiten offenstehen.

Seven Bank will seine Geldautomaten vermutlich ab dem kommenden Herbst mit dem neuen Feature der Gesichtserkennung ausstatten. Dieses ist dann in der Lage, die Nutzer zu identifizieren. So kann nicht nur kontrolliert werden, wer Geld abhebt, sondern es eröffnet weitere praktische Möglichkeiten, wie zum Beispiel das schnelle und unkomplizierte Eröffnen eines neuen Kontos. Dies soll demnächst ganz einfach am Automaten möglich sein. Alles Dank des neuen Systems.

Dieser neue Typ ATM gehört zur Seven Bank, Teil des Einzelhandelsunternehmens Seven & I Holdings Co. Er kann die Identität des jeweiligen Nutzers innerhalb weniger Sekunden dank der Gesichtserkennung bestätigen. Dazu muss der Nutzer einen Lichtbildausweis einscannen und schon kann die hochpräzise Kamera des Automaten den Vergleich durchführen. Läuft alles glatt, kann der Kunde ohne weitere Probleme, Verzögerung oder Wartezeit ganz einfach und unkompliziert ein neues Konto anlegen. Dies ist nicht nur praktisch für Bürger Japans, sondern kann auch bei längeren Reisen als Tourist, Student oder zum Arbeiten in Japan praktisch sein.

Die Gesichtserkennung macht alles einfacher, schneller und praktischer

Dies ist ganz besonders bemerkenswert, wenn man es mit dem aktuellen Verfahren vergleicht. Momentan muss jeder, der ein neues Konto erstellen möchte, ein wenig Vorbereitung hineinstecken. Die Bank benötigt bisher noch eine Kopie eines Ausweisdokuments, wie zum Beispiel des Führerscheins. Dann folgt das Ausfüllen einiger Formulare und viel Wartezeit. Zudem kann momentan nur zu den Öffnungszeiten der Bank das Anlegen eines neuen Kontos erfolgen. Doch genau diese Probleme möchte Seven Bank nun mit der Gesichtserkennung in den ATMs ändern. Sie ziehen sogar in Erwägung, diesen Service an ihren eigenen Automaten auch für das Eröffnen neuer Konten bei anderen Banken zur Verfügung zu stellen.

Aktuell hat Seven Bank mehr als 24.000 ATMs in Convenience Stores, öffentlichen Einrichtungen und an vielen anderen Orten im ganzen Land. Mehrere tausend Weitere sollen bis Sommer 2020 in großen Städten hinzukommen. Dies gibt Kunden duzende Möglichkeiten und ein herrlich unkompliziertes und präsentes Angebot für alle denkbaren Angelegenheiten, die mit Geld und dem Konto zu tun haben. Bald kommt auch noch die einfache und schnelle Eröffnung eines eigenen Kontos zu diesem Angebot hinzu. All das ermöglicht durch die Gesichtserkennung.

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

SourceMainichi

Anzeige

Weitere Artikel

Reform der japanischen Highschool von Regierungsgremium vorgeschlagen

Ein Regierungsgremium hat Japans Premierminister Shinzo Abe am Freitag einige Vorschläge für eine Reform der japanischen Highschool vorgeschlagen.Das Gremium fordert unter anderem, das aktuelle...

Japan hebt Importverbot für US-Rindfleisch auf

Die japanische Regierung hat am Freitag das Importverbot für US-Rindfleisch von Tieren, die älter als 30 Monate alt sind, aufgehoben.Das Importverbot war 2003 als...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück