Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleGelungener Aprilscherz – Japanisches Männermodel wirbt mit Crossdressing für Kosmetikprodukt

Gelungener Aprilscherz – Japanisches Männermodel wirbt mit Crossdressing für Kosmetikprodukt

Das japanische Model Yutaro ist zwar männlich, besitzt jedoch sehr feminine Gesichtszüge. Yutaros Androgynie ist sein Markenzeichen und das nutzte das Model bei seinem Aprilscherz aus.

Anzeige

Seine Fans nennen das 19-jährige Model Yutaro liebevoll den „geschlechtslosen Mann“. Der junge Mann arbeitete vorher als Angestellter in dem bekannten Secondhand-Geschäft Santoni Bunnoichi in Osaka. Doch in den letzten Jahren wurde er als androgynes Model in den sozialen Netzwerken und in den Medien bekannt.

Die zahlreichen Instagram-Bilder des jungen Mannes beweisen, dass die Leute ihm jede Rolle abnehmen. Maskuline wie feminine Aufnahmen erhalten viele Komplimente, vor allem von weiblichen Nutzern. Sein ungewöhnliches Auftreten fällt auf und brachte Yūtarō in den Medien die Bezeichnung „weiblicher als jede Frau“ ein.

Yutaro als männliches Model
Bild: Instagramm / aaaoe_

Aus diesem Grund ist es keine Überraschung, dass das junge Model seine Wandelbarkeit für einen kleinen Aprilscherz einsetzte. Anfang dieses Monats stellte Yutaro ein Werbebild online, das ihn als Frau zeigt. Dieses sei für eine neue Primavista-Foundation von dem Kosmetik-Unternehmen Sofina. In dem Post verkündete das Model, dass die neue Linie den Namen „Black Prima“ trage und extra für männliche Crossdresser sei.

Nach kurzer Zeit ließ das Model verlauten, dass die Bezeichnung als „Exklusivprodukt für Crossdresser“ ein Aprilscherz sei. „Black Prima“ existiert allerdings wirklich. Es handelt sich um eine neue Foundation, die selbstverständlich auch Männer benutzen können.

Anzeige

Primavista hat sich inzwischen für den kleinen Streich entschuldigt und bestätigt, dass das neue Produkt am 15. Mai in den Handel kommt. Die Kosmetik ist sowohl für Männer als auch Frauen geeignet, die den einen oder anderen Schönheitsfehler verdecken möchten.

Anzeige
Anzeige