Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Gemeinsame Illustration von "One Piece"-Piraten und Kumamon schmückt Bahnhof von Kumamoto

Das Bild soll einen neuen Shopping-Komplex schmücken

Gemeinsame Illustration von „One Piece“-Piraten und Kumamon schmückt Bahnhof von Kumamoto

Die Piraten von „One Piece“ sind immer wieder für eine Überraschung gut und haben schon für viele Kooperationen zur Verfügung gestanden. Von der Stadt Kumamoto wurde jetzt eine Illustration vorgestellt, die die Strohhut-Piraten gemeinsam mit Kumamon, dem Maskottchen der Stadt zeigen.

Das Bild soll an der Amu Plaza Kumamoto installiert werden, einem Shopping-Center, das im nächsten Frühjahr im Bahnhofsgebäude der Stadt eröffnet werden soll. Die Region hat während des Erdbebens 2016 schwere Schäden davongetragen und soll durch die Shopping-Angebot wieder einen Aufschwung erleben.

Mangaka unterstützt Kumamoto seit Jahren

Die Illustration wurde von „One Piece“-Mangaka Eiichiro Oda selbst angefertigt, der selbst in Kumamoto geboren wurde. Der Betreiber der Anlage, die JR Kumamoto City Company wandte sich an den Mangaka und bat um die Anfertigung des Bildes. Das Bild zeigt die Figuren des Franchise wie sie lokale Spezialitäten, wie rohes Pferdefleisch, genießen. Die Verantwortlichen des Bahnhofs hoffen, dass die neue Illustrationen für Aufmerksamkeit sorgt und viele „One Piece“-Fans anlockt.

Mehr zum Thema:  Eiichiro Oda spendet 800 Millionen Yen an Erdbeben-Opfer von Kumamoto!

Das Kunstwerk wurde am 19. Oktober von den Verantwortlichen der JR Kumamoto City offiziell enthüllt. Es zeigt die Hauptfigur Ruffy im Kreise seiner Freunde der Strohhut-Piraten. Die Gruppe scheint sich gemeinsam mit Kumamon, dem beliebten Maskottchen der Region, auf eine abenteuerliche Reise begeben zu haben.

Die Gruppe segelt bei strahlend blauem Himmel über das Meer und scheint viel Spaß daran zu haben, verschiedene Gerichte aus Kumamoto zu genießen. Weitere lokale Spezialitäten, die gezeigt werden, sind ein besonderes Ramen-Gericht aus der Region sowie mit Senf gefüllte Lotus-Wurzel.

Englischer Trailer One Piece Stampede
Eiichiro Oda unterstützt Komamoto Bild: YouTube.

„One Piece“-Statuen als Touristenmagnet

Die Illustration wurde vorab bereits in einer Ausgabe des wöchentlich erscheinenden Shonen Jump-Magazins veröffentlicht, die am 17. Oktober erschien. Dort haben die Strohhut-Piraten aktuell auch ihren Heimathafen und nehmen ihre Fans jede Woche wieder mit auf ihre abenteuerliche Reise. Mit dem Bild wurde gleichzeitig der fünfte Jahrestag eines Katastrophenschutz-Projektes für die Region Kumamoto gefeiert.

Eiichiro Oda unterstützte schon seit Anfang die Bemühung seiner Geburtsstadt, sich von den Nachwirkungen des Erdbebens zu erholen. So unterstützte er Kumamoto bei der Aufstellung von One Piece-Figuren. Das Projekt wurde von der Präfektur-Regierung von Kumamoto stark gefördert und gemeinsam mit dem Mangaka umgesetzt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren