• News
Home News Lifestyle Historisches Theater stellt Katzen-Puppen zur Hina Matsuri aus
Anzeige

Historisches Theater stellt Katzen-Puppen zur Hina Matsuri aus

In Iizuka in der Präfektur Fukuoka feiern bald Katzen die Hina Matsuri (Puppenfestival) mit. Im Kaho Gekijo Theater werden am Rande der offiziellen Feier zahlreiche Katzen-Puppen zu sehen sein.

Das Kaho Gekijo-Theater wurde in der Edo-Zeit (1603 – 1867) erbaut und diente ursprünglich als Kabuki-Spielhaus. Während der Zeit der Hina Matsuri schmücken Katzen-Puppen und weitere, von den Samtpfoten inspirierten Dekorationsgegenstände, die Bühne und das komplette Spielhaus. Der Künstler Masaji Sonoda konzipierte die Ausstellung und schuf die Exponate.

Er bittet die Besucher sich vorzustellen, die Katzen aus ihrer Nachbarschaft hätten sich in lebende „Hina“-Puppen verwandelt und zu einer rauschenden Party eingeladen, um das jährliche Matsuri zu feiern. Die Party-Katzen machten dabei so einen Lärm, dass sie die legendäre weiße Katze aus ihrem 100-jährigen Schlaf erweckten.

Zu den ausgestellten Puppen gehört auch eine Figur, die den Namen „Nekozabeth II“ trägt und von der britischen Königin Elizabeth II inspiriert wurde. Die Puppe erinnert auch ein wenig in an eine ägyptische Gottheit, ebenso wie eine „Al Nakome“, die dem berühmten US-Gangster Al Capone als Vorlage hatte.

Al Capone Katze
Bild: Masahiro Kakihana

In einem passenden Theaterstück taucht der berühmte Kabuki-Schauspieler „Nekoemon“ aus Tokyo auf, um weitere Teilnehmer der Katzen-Gesellschaft zu beleben. Die verschiedenen Figuren sind auf einem großen mehrstufigen Display ausgestellt. Die zentrale Puppe überragt das anwesende Publikum, denn sie misst knapp 3,2 Meter.

In Anlehnung an die Tradition der Hina-Puppen zeigt die Ausstellung auch einen Kaiser und eine Kaiserin umgeben von drei Hofdamen, Musikern und den Ministern zur Rechten und zur Linken. Der Künstler hofft, dass die Besucher seine Ausstellung genießen und die Freude mit ihrer Familie teilen. Er ruft alle Besucher auf, die Bilder über ihre Social Media-Accounts zu teilen.

Weitere spektakuläre Dekorationen stellen eine „maneki-neko“ Katze dar, die von einem drei Meter hohen Bühnenflügel die Besucher begrüßt und eine weiße Katze, die mit 2,5 x 3 Metern ebenfalls eine beträchtliche Größe aufweist.

Die Katzen Hina Matsuri-Ausstellung läuft noch bis zum 26. März. Der Eintritt kostet 400 Yen (3,20 Euro) für Erwachsen, Kinder zahlen nur die Hälfte. Kleinkinder und Babys können ihre Eltern natürlich kostenfrei begleiten.

Riesen Katze zur Matsuri
Bild: Masahiro Kakihana

Quelle: The Asahi Shimbun

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück