Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Hobby-Zeichner stellen die Reiwa-Ära als Anime-Figuren dar

Hobby-Zeichner stellen die Reiwa-Ära als Anime-Figuren dar

Japans Kaiser Akihito verzichtete am 30. April auf den Thron und beendet damit die Heisei-Zeit. Als Teil der formalen Vorbereitung verkündete die Regierung vor wenigen Tagen auch den Namen der neuen Ära, die den Namen Reiwa tragen wird.

Bei einer Pressekonferenz nach der Bekanntgabe verriet Premierminister Abe, dass die neue Ära ihren Namen aus einem Gedicht über Pflaumen-Blüten aus dem Manyoshu bekam – der ältesten gedruckten Sammlung japanischer Poesie aus dem 8. Jahrhundert.

Als der Name offiziell verkündet wurde, diskutierten die Japaner die Bedeutung des neuen Namens für ihr Leben. Auch die japanischen Künstler vergeudeten keine Zeit, der kommenden Ära auf ihre eigene Art und Weise ein Gesicht zu geben. Viele verwandelten sie in niedliche Anime-Figuren.

Reiwa-Chan war eine der ersten anthropomorphisierten Versionen, die online erschien. Sie beweist, wie schnell Künstler in der Lage sind, dem neuen Namen ein Gesicht zu verleihen. Natürlich waren Pflaumen-Blüten in vielen Darstellungen Teil dieser Umsetzung.

Ein gemeinsames Merkmal der Illustrationen ist der traditionelle japanische Kimono, der sowohl der Jahrhunderte alten Geschichte des Landes gedenkt, als auch der Tatsache, dass die letzte Kanji-Silbe des neuen Namens „Reiwa“ auch als „Japan“ gelesen werden kann untermalt.

Obwohl Reiwa erst am Tag der Bekanntgabe in das Bewusstsein der Menschen kam, wird die Ära ab dem ersten Mai für alle Realität sein. Die Online-Community freut sich auf zahlreiche weitere Gesichter, die die neue Zeit annehmen wird. Wir lassen uns überraschen.

Quelle: Hachima Kiko

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here