• Japan News
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home News Lifestyle Höschen-Dieb freigesprochen, weil Opfer ihre Dessous nicht zweifelsfrei erkennt
Anzeige

Höschen-Dieb freigesprochen, weil Opfer ihre Dessous nicht zweifelsfrei erkennt

Eine Zuordnung war nicht möglich, da es sich um Massenware handelte

Vor wenigen Tagen fällte das Bezirksgericht Fukuoka sein Urteil in einem mutmaßlichen Fall von Höschen-Diebstahl. Im Juli 2016 erklärte eine Frau aus Fukuoka, dass sie ihren Slip zum Trocknen auf den Balkon gehängt habe, von wo er dann verschwand.

Der Verdächtigte, ein 49-jähriger Einwohner der benachbarten Stadt Onojo, konnte nicht genau erklären, wo er zum Zeitpunkt der Tat war, als der Staatsanwalt ihn danach fragte. Der Mann war im Besitz eines Höschens, das genauso aussah, wie das, was die Frau aus Fukuoka als verschwunden meldete. Wo dieses herkam, konnte der ältere Herr ebenfalls nicht zweifelsfrei erklären.

Auf den ersten Blick eine klare Sache könnte man sagen. Der Staatsanwalt hatte allerdings ein Problem. Der Slip, der der Frau gestohlen wurde, war kein Markenprodukt, sondern ein Modell von der Stange. Als solches Massenstück verfügt das Höschen über keine individuellen Merkmale. Der Mann gab zwar zu im Juli 2016 in der Gegend, in der die Frau wohnte, einige Unterwäsche-Stücke gestohlen zu haben, allerdings könne er sich nicht mehr genau erinnern, wo er etwas mitnahm.

Letztendlich entschied der vorsitzende Richter, dass die Staatsanwaltschaft nicht genügend Beweise vorlegte, um zweifelsfrei festzustellen, dass das gestohlene Höschen der Frau zu den Beutestücken des Mannes gehörte. Der Staatsanwalt forderte eine Strafe von zwei Jahren Gefängnis, wobei weitere Verhandlungen höchst wahrscheinlich folgen werden.

Der Richter wies auch darauf hin, dass die Klägerin erst einmal gar nicht bemerkte, dass sie ihr Höschen vermisste. Erst als die Polizei im Rahmen der Untersuchung der Diebstähle in der Gegend bei ihr anfragte, ob sie ebenfalls Unterwäsche vermisste, fiel es ihr angeblich auf. Während der Befragung durch die Verteidigung verstrickte sich die Frau auch in Widersprüche, was den Zeitpunkt des Bemerkens des Diebstahls anging.

Quelle: Livedoor News

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück