Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Hotel in Asakusa lockt mit neuen "Hello Kitty"-Zimmern

Damit der nächste Trip nach Tokyo richtig Kawaii wird

Hotel in Asakusa lockt mit neuen „Hello Kitty“-Zimmern

Hotels in Japan setzen immer wieder auf Zimmer im Anime-Style, um ihren Besuchern die Möglichkeit zu geben ihre Leidenschaft auch im Urlaub auszuleben. Auch beliebte Figuren wie „Hello Kitty“ und andere niedliche Charaktere freuten sich immer wieder über solche Themen-Räume.

Die Hotel-Kette Keio Plaza begeisterte im letzten Jahr mit einem besonders aufwendigen „Hello Kitty“ Hotelzimmer. Jetzt hat eine andere große Hotel-Kette eine Zusammenarbeit mit Sanrio und seinen bekannten Figuren angekündigt. Diesmal soll Tokyos Stadtteil Asakusa, der sowieso bei Touristen schon sehr beliebt ist, eine solche Übernachtungsmöglichkeit erhalten.

Zimmer für süße Träume

Asakusa verfügt über viele Sehenswürdigkeiten, die Touristen auf ihrer Tour durch Tokyo besuchen, dazu gehören die Kaminarimon-Tore, die Einkaufspassage Nakamise-Doori oder der Sensoji-Tempel. Einige mieten sich eine Rikscha, um diese Ziele und deren Umgebung zu erkunden.

Mehr zum Thema:  Hotel in Tokyo stellt weitere Zimmer im Sanrio-Design vor

Die Nacht können sie bald in einem niedlichen „Hello Kitty“-Räumchen im Asakusa Tobu Hotel verbringen. Ab dem 24. August können im Hotel zwei niedliche Suiten im Stil der kleinen Katze reserviert werden.

Der Raum Sakura Tennyo steht ganz im Zeichen von Japans berühmter Kirschblüte. Das Tennyo im Namen bedeutet „himmlische Jungfrau“ und stellt im Buddhismus einen allgemeinen Begriff für Göttinnen dar. Zusätzlich zum Sakura-Motiv an den Wänden ist das Zimmer geschmückt mit Darstellungen von „Hello Kitty“, die als süße kleine Göttin verkleidet die Reisenden in ihrem Reich begrüßt und ihnen Glück und gute Wünsche mit auf den Weg gibt.

Hello Kitty Sakura Zimmer
Hello Kitty als kleine Göttin Bild: Tobu Hotel Asakusa

Der Raum verfügt außerdem über einen Bereich im japanischen Zashiki-Stil, der mit Tatami-Matten ausgelegt ist. Maximal vier Personen können dort nächtigen. Die Suite verfügt über ein Bad im japanischen Stil, was bedeutet, dass es einen separaten Bereich mit einer Wanne und zum Waschen gibt.

Modernes Asakusa wartet auf Besucher

Im „Wa-Modern“-Zimmer verschmelzen traditionelle Dinge der japanischen Inneneinrichtung mit westlichen Elementen, wobei Kitty sich in einem modern bedruckten Kimono präsentiert. Der Stil verweist auf die „Haikara“-Ästhetik, die sich um die Wende des 20. Jahrhunderts in Japan etablierte und viele westliche Elemente erhält. In Asakusa ist dieser Stil immer noch überall zu finden und sehr lebendig.

moderne Kitty Suit
Hello Kitty meets westlichen Lifestyle Bild: Tobu Hotel Asakusa

Auch die Wa-Modern-Suite ist für bis zu vier Personen geeignet und verfügt über ein Badezimmer im japanischen Stil. Die Themen-Räume stehen ab dem achten Oktober allen Reisenden zur Verfügung. Wer sicher sein will, in einem der Kawaii-Zimmer nächtigen zu können, kann ab dem 24. August seine Reservierung über die Hompeage des Hotels vornehmen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren