Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Hotel in Asasaka gewährt freien Eintritt in seinen Entspannungsgarten

Der New Otani Landscape Garden ist eine Mischung verschiedener historischer japanischer Stile

Hotel in Asasaka gewährt freien Eintritt in seinen Entspannungsgarten

Das Hotel New Otani liegt in Akasaka und verfügt über einen Garten, der zum Entspannen einlädt. Gerade für Besucher, die ein wenig Abwechslung vom turbulenten Leben in der japanischen Hauptstadt suchen, ist er eine schöne und vor allem preiswerte Alternative. Denn der Eintritt zum Garten ist frei.

Das New Otani ist ein Fünf-Sterne-Hotel im Tokyoter Stadtteil Akasaka. Der verstorbene, ehemaliger Sumo-Ringer Yonetaro Otani gründete die New Otani Hotel-Kette und erwarb das Anwesen, das heute das Hotel darstellt, 1964. Damals bestand Otani darauf, dass die Gärten in ihrer ursprünglichen Form erhalten bleiben, um die Gäste zu erfreuen. Gleichzeitig legte er auch fest, dass sie auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen.

Gärten mit verschiedenen Stil-Elementen

Die Gärten erstrecken sich über ein Gelände von 10 Hektar und beherbergen über 10.000 blühende Pflanzen, die die Besucher vom stressigen Leben außerhalb ablenken. Ein beeindruckender Wasserfall, zwei Teiche und ein traditioneller japanischer Steingarten sorgen dafür, dass das Gelände einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

LESEN SIE AUCH:  Hotel New Otani Osaka präsentiert neuen Nachtpool- und Restaurantplan

Mehr als 800 Bäume wurden in den Gärten gepflanzt. Einige wenige stammen noch aus der Zeit des Shogunats, wie zum Beispiel eine japanische Muskatnuss-Eibe, die 1789 dort gepflanzt wurde. Die Bäume können bis zu 26 Metern hoch werden. Ihr Holz lässt sich unkompliziert bearbeiten, weswegen sie oft zur Herstellung von Shogi- und Go-Brettern verwendet wurden.

42 Steinlaternen sorgen am Tag für einen beeindruckenden Anblick und tauchen das Gelände bei Nacht in ein heimeliges Licht. Die meisten stammen aus der Edo-Zeit, eine sind aber bereits in der Kamakura-Periode (1192-1333) entstanden.

Hotel stellt Garten der Allgemeinheit zur Verfügung
Garten zum Entspannen und Entdecken Bild: New Otani Akasaka

Vor vier Jahrhunderten gehörte das Hotel-Gelände und die Gärten zum Herrenhaus von Kiyomasa Kato (1562-1611), einen bekannten Feudalherren aus der alten Provinz Higo. Damals befanden sich das Haus und die Gärten auf dem Gelände der Burg Edo, im südwestlichen Teil der Anlage. Noch heute wird der Garten vom äußeren Wassergraben begrenzt. Am Fuße eines steinernen Anhangs ist er weiterhin zu sehen. Der Graben entstand 1636 und war insgesamt 14 Kilometer lang.

Historisches Herrenhaus wird zum Hotel in Japans Hauptstadt

im Laufe der Zeit wurden die Gärten an verschiedene Lords verkauft, die sie nach ihren eigenen Wünschen gestalteten. Während der frühen Meiji-Zeit (1868-1912) verbreitete sich die Kunde von ihrer Schönheit über die Grenzen Tokyos hinaus.

Auf dem Gelände befinden sich ein Restaurant und eine Teestube, die Besucher mit verschiedenen Leckereien und der einen oder anderen Erfrischung begrüßen. Die Gärten des Hotels New Otani stehen zwischen sechs Uhr und 22 Uhr allen Besuchern offen. Das Hotel lässt sich vom Bahnhof Yotsuya innerhalb in 10 Minuten zu Fuß erreichen.

Traditionelles Teehaus mitten in Tokyo
Teehaus im Hotel-Garten Bild: New Otani Akasaka

Anzeige
Anzeige