Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Hotel in Kyoto stellt neues "Hello Kitty"-Zimmer vor

Die Mischung aus süßem Kätzchen und Machiya-Stil soll die Gäste begeistern

Hotel in Kyoto stellt neues „Hello Kitty“-Zimmer vor

Wer in Kyoto Urlaub macht und dort einen traditionellen Ort besucht oder sogar in der Stadt übernachten möchte, stößt des Öfteren auf den Begriff „Machiya“. Das Wort bedeutet „Stadthaus“ und bezeichnet einen architektonischen Stil, der auf hölzerne Strukturen setzt. Dieser Baustil war in Kyoto vor allem in der Edo-Zeit in den frühen 1600er-Jahren bis in die Mitte der 1800er-Jahre sehr beliebt.

Der traditionelle Baustil war vor allem bei den Kaufmannsfamilien in Kyoto sehr beliebt und viele ließen sich ein Haus in diesem Stil erbauen oder einrichten. Das Design ist heute immer noch auf den Straßen der Stadt klar zu erkennen, vor allem, wenn man durch enge Gassen schlendert und sich die schmalen Ladenfronten ansieht. Die Häuser wurden oftmals nach hinten gebaut, sodass der hintere Teil oftmals gleichzeitig auch als Wohnraum genutzt werden konnte.

Stilvoll übernachten in Kyoto

Mit Fortschreiten der Modernisierung Kyotos verschwand der Machiya-Stil langsam aus dem großen Stadtbild. Trotzdem gibt es bis heute Bemühungen, die Bauart zu erhalten und sie für ein breites und modernes Publikum zu erhalten. Vor allem Gasthäuser und Hotels entdecken den Machiya-Stil für ihre Inneneinrichtung wieder.

Mehr zum Thema:  Hotel in Asakusa lockt mit neuen "Hello Kitty"-Zimmern

Ein Hotel, das viel mit dem Machiya-Stil arbeitet, ist das Reso Stay Hotel in der Innenstadt von Kyoto. Dort wird der historische Baustil mit Kawaii-Elementen kombiniert und sorgt für eine einzigartige Gestaltung. Das neueste Themenzimmer, das die Besucher anlocken soll, ist eine Mischung aus „Hello Kitty“ Kawaii-Elementen und Machiya-Baustil.

Hello Kitty als Maiko aus Kyoto
Neues Hello Kitty Machiya-Zimmer Bild: Resi Stay Hotel

Hello Kitty begrüßt Gäste in traditionellem Rahmen

Überall im Zimmer lassen sich Bilder von „Hello Kitty“ finden, die sich als Maiko präsentiert, denn die Geishas in Ausbildung gehören bis heute fest zum Stadtbild Kyotos. Das Zimmer bietet Platz für insgesamt vier Personen. Selbstverständlich müssen Gäste nicht auf eine moderne Einrichtung verzichten, allerdings laden verschiedene Elemente wie Details der Einrichtung und das Geschirr im Zimmer zu einer kleinen Reise in die Vergangenheit ein.

Kawaii in Kyoto
Kawaii-Elemente und moderne Design Bild: Resi Stay Hotel

Das „Maiko Hello Kitty Zimmer“ kann ab sofort über die Webseite des Resi Stay Hotels reserviert werden. Eine Übernachtung kostet aktuell 19.545 Yen (etwa 154 Euro). Allerdings kündigte das Hotel bereits an, dass die Preise für das Zimmer nicht feststehen und immer wieder geändert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren