• News
  • Podcast
Home News Lifestyle Interaktive Ausstellung über Sport-Manga steigert Vorfreude auf Olympische Spiele
Anzeige

Interaktive Ausstellung über Sport-Manga steigert Vorfreude auf Olympische Spiele

Bekannte Serien machen Lust auf Sport

Eine Ausstellung mit mehr als 100 Sport-Manga öffnete am letzten Wochenende in Tokyo ihre Pforten. Die Präsentation bot ein interaktives Erlebnis, das durch den Einsatz modernster Technik möglich wurde. Damit soll die Vorfreude der Japaner auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo weiter gesteigert werden.

Der Elektronikhersteller Panasonic beteiligt sich als Sponsor an den Olympischen Spielen und organisierte die Manga-Ausstellung. An verschiedenen Stationen können die Besucher erleben, wie sie sich anstelle eines Sportlers, wie zum Beispiel eines Tennisspielers, fühlen. Große Bildschirme präsentieren dazu passende Bilder im Manga-Style. Zu den vorgestellten Sport-Manga zählen unter anderem Captain Tsubasa, die Box-Geschichte Ashita no Joe und die Radsport-Saga Yowamushi Pedal.

Die Gouverneurin von Tokyo, Yoriko Koike, eröffnete die Ausstellung am Samstag und hofft auf viele begeisterte Besucher, die bis zu den Olympischen Spielen dort die Möglichkeit nutzen, einmal selbst aktiv zu werden. Die Ausstellung bleibt bis zum 29. September geöffnet.

Der Eintritt ist kostenfrei. Panasonic rechnet mit bis zu 5.000 Besucher pro Tag, die dort ihre Leidenschaft für Manga ausleben. Man hoffe auch auf zahlreiche ausländische Besucher, so die Organisatoren.

Sport x Manga

Unter dem Titel „Sport x Manga“ bietet die Ausstellung insgesamt sieben Bereiche, die sich unter anderem mit der Geschichte des Sport-Manga und seiner Rolle in der japanischen Gesellschaft befasst. Interviews mit japanischen Olympia-Teilnehmern gehören ebenso dazu, wie Geschichten zu den Inspirationen zu den verschiedenen Werken. Eine eigene Abteilung befasst sich mit den „Killer Moves“, die auf diese Weise nur im Manga funktionieren.

Auch Anime- und Manga-Projekte mit paralympischen Sportarten werden gezeigt. Ein anderer Bereich befasst sich mit Manga-typischen Bewegungsabläufen und die Rolle der Sprache in den Sport-Geschichten. Die Präsentation soll die Faszination des Sports durch das vertraute Medium des Manga erlebbarer und spürbarer machen, so Panasonic Executive Officer Satoshi Takeyasu bei der Eröffnung.

Die Ausstellung ist in der Regel von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Sie findet im Panasonic Center in der Nähe der Station Ariake im Hafengebiet von Odaiba statt. Montags bleibt die Lokation geschlossen. Die einzigen Ausnahmen sind der 15. Juli und der 16. September.

Quelle: Kyodo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück