Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Japan wählt in einer Umfrage die Präfektur, die sich am besten als...

Japan wählt in einer Umfrage die Präfektur, die sich am besten als Waffe eignet

Alle 47 Präfekturen standen als Waffe zur Auswahl

Japan ist in 47 Präfekturen aufgeteilt, die aufgrund der Grenzen teilweise ziemlich ungewöhnliche Formen besitzen. Aus diesem Grund fragten sich nun einige, was wäre, wenn Menschen sich die Form der einzelnen Regionen zunutze machen könnten. Genauer wollte eine Online-Umfrage herausfindenden, welche Präfektur die Bewohner wählen würden, wenn sie das Stück Land als Waffe verwenden sollten.

Die sehr skurrile Umfrage führte die Webseite Town Net durch. Einwohner in ganz Japan konnten dabei über die Seite abstimmen und ihren Favoriten wählen. Um die 860 Personen nahmen an der Umfrage teil. Am Ende wurde eine Liste mit allen Präfekturen und ihren Platzierungen veröffentlicht. Sieger wurde die Präfektur Ishikawa mit 111 Stimmen.

Vom Bumerang bis zum unpraktischen Schild

Das schien viele nicht zu überraschen, da die Präfektur von ihrer Form her stark an ein kantiges Schwert erinnert. Einige meinten sogar, eine Form des Schlüsselschwertes aus der Videospielreihe „Kingdom Hearts“ zu sehen. Andere meinten hingegen, dass es sich neben dem Beseitigen von Personen wohl ebenfalls als Flaschenöffner nutzen lassen kann. Auf dem zweiten Platz kam, mit nur einem Punkt weniger, die Präfektur Kochi.

Präfektur Ishikawa
Präfektur Ishikawa ist für die meisten die ideale Waffe. Bild: GAHAG

Mehr zum Thema: 
Japanischer YouTuber verwandelt Pilze in scharfe Messer

Das Gebiet erinnert mehr an eine ausgefranste Sichel oder einen Bumerang. Sie würde sich damit besonders gut als Distanzwaffe eignen. Den dritten Platz macht Fukui mit abgeschlagenen 77 Stimmen. Die Form der Präfektur erinnerte die Wähler an eine Keule oder einen fiesen Prügelstock. Dahinter folgten die Präfekturen Aomori und Niigata mit je 70 Stimmen und 64 Stimmen.

Mit dem allerletzten Platz musste sich leider die Präfektur Tokushima zufriedengeben. Die Region ist in ihrer Form ziemlich klobig und würde sich vermutlich nur als Schild oder Felsen zum Katapultieren eignen.

Am Ende fanden jedoch alle Menschen irgendwie die Vorteile in den Landstücken und tobten sich mit verschiedenen Bildern auf den sozialen Median aus. Hokkaido von Platz sechs wurde so zur Stichwaffe umfunktioniert und aus Toyama vom 33. Platz wurde eine kleine Streitaxt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

LN

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here