Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleJapanische App soll helfen, Schlafgewohnheiten zu verbessern

Schäfchen zählen in modern

Japanische App soll helfen, Schlafgewohnheiten zu verbessern

Handys spielen in unserem Leben eine bedeutende Rolle. Sowohl im Arbeitsleben als auch im Alltag gehören Smartphones zu den ständigen Begleitern. Nur in der Nacht besteht noch ein wenig Hoffnung auf Ruhe, die aber auch nicht mehr immer eintritt, denn die Verbindung zur digitalen Welt bleibt bestehen. Wer rund um die Uhr von seinem Telefon beeinflusst wird, sollte sich die App „Yohitsuji no Mori“ herunterladen, die gemeinsam von ENDROLL und Shueisha entwickelt wurde.

Anzeige

Die App wurde speziell für Menschen entwickelt, die aufgrund von Bildschirmarbeit und allgemein zu viel Zeit vor dem Bildschirm Probleme beim Einschlafen haben. Die Idee hinter der Anwendung ist einfach, um im Game voranzukommen, müssen die Spieler nachts das Handy auch wirklich ausschalten. Wer genug Leerlaufzeiten gesammelt hat, wird mit der Fortsetzung einer Geschichte belohnt. Wenn man hingegen mehr Zeit mit dem Handy verbringt, dem bleibt ein Weiterkommen verwehrt.

Regelmäßiger Schlaf ist wichtig

Yohitsuji no Mori“ entführt den Spieler in einen mysteriösen Wald, in dem das seltsame Schaf Yoru lebt. Auf der Suche nach seinen Erinnerungen macht sich das Schaf auf den Weg in die Tiefen des Waldes. Ein seltsames Licht führt den Spieler und das Schaf zu den Erinnerungen und durch den Wald. Auf der Reise kommen weitere Schafe dazu und gemeinsam soll die Gruppe dann die Geheimnisse des Waldes ergründen. Bisher ist die App nur für Apple-Geräte freigeschaltet.

LESEN SIE AUCH:  Schlaf-Spa in Kyoto verhilft gestressten Japanern zu schönen Träumen

Die App hilft auch dabei, die eigenen Schlafgewohnheiten aufzuzeichnen. Hält sich der Spieler an die Regeln, erhält er am Morgen als Belohnung ein neues Schaf für seine Gruppe. Diese können auch gemeinsam in einem speziellen Gebiet, Ranch genannt, leben. Die Schafe helfen dabei, die Schlafzeiten zu überwachen, indem sie diese dem Spieler mitteilen.

Anzeige

Die App beinhaltet auch eine Musik-Funktion, die ebenfalls zur Beruhigung und damit beim Einschlafen helfen soll. Je mehr Zeit man ohne Smartphone verbringt, desto mehr Titel werden freigeschaltet. Yoru sammelt während seiner Reise Muscheln, die zusätzliche entspannende Geräusche aus der Natur beinhalten. Wer schnell im Spiel weiterkommen möchte, muss sich einen gewissen Schlafrhythmus angewöhnen, den er dann auch bei Nicht-Nutzung der App leichter beibehalten kann.

Moderne Schäfchen zählen
App-Geschichten Bild: ENDROLL / Shueisha

Bisher nur Apple Smartphones

„Yohitsuji no Mori“ ist die erste Kooperation des AR-Entwicklers ENDROLL und des Verlags Shueisha, die in den Bereich Gesundheit vordringt. Dieser wächst auch in Japan konstant an und soll den hart arbeitenden Menschen helfen, Wege zu entwickeln, um einfacher ein gesundes und angenehmes Leben zu führen. Eine Beta-Version wurde von mehr als 1300 Teilnehmern einer Discord-Gruppe ausprobiert. Davon gaben 80,3 Prozent an, dass sich ihre Schlafgewohnheiten seit Nutzung der App verbessert hätten.

87,5 Prozent der Probe-Nutzer waren so begeistert, dass sie die App auf jeden Fall weiterverwenden wollen. Die Schlaf-App ist in Japan mittlerweile für Smartphones kostenpflichtig erhältlich. Das Jahresabo kostet 3.000 Yen. Ein Probe-Angebot ist für 980 Yen für drei Monate buchbar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige