Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleJapanische Hochschulabsolventin entwickelt Oppai-Kissen für die Frau

Japanische Hochschulabsolventin entwickelt Oppai-Kissen für die Frau

Japan – Eine Absolventin des Ochanomizu Institute of Art hat ein neues Oppai-Kissen entworfen, das extra für Frauen designt wurde.

Anzeige

Das neue Kissen stellt keinen weiblichen Oberkörper dar, sondern einen männlichen, unbehaarten Oberkörper mit Six-Pack. Shirane, die Künstlerin, die das Kissen entworfen hat, reichte das Kissen als Teil ihres Abschlussprojekts der Ochanomizu Institute of Art ein. Und bereits während der Vorab-Ausstellung erzählten ihr immer wieder die Besucher, wie gern sie ein solches Kissen kaufen würden.

Doch bekanntlich sind Absolventen von Kunsthochschulen und Studenten generell eher knapp bei Kasse. Aus diesem Grunde hat Shirane eine Crowdfunding-Kampagne auf der Homepage Motion Gallery gestartet. Und auch wenn sie ihr Projekt „Oppai Pillow“ nannte, was in Hiragana geschrieben „Brüste der Frau“ bedeutet, hat sie das Kanji verwendet, sodass es normalerweise osu gelesen wird und „männlich“ bedeutet. Natürlich kann das Kissen nicht nur von Damen verwendet werden. Jeder, der eine durchtrainierte Männerbrust braucht, um einmal zu entspannen, kann sich getrost in das Kissen werfen.

Allerdings hat Shirane nicht bekanntgegeben, welches Material sie als Füllung nutzt und auch aus welchem Material das Außenmaterial besteht, behielt die Entwicklerin für sich. Es könnte also federweich oder knochenhart sein. Ursprünglich wollte Shirane mit ihrer Crowdfunding-Kampagne 450.000 Yen (etwa 3.482 Euro) erhalten. Doch bereits jetzt, über 50 Tage vor Ablauf der Kampagne, unterstützen 76 Leute das Projekt und spendeten 804.000 Yen. So erhalten alle, die 10.000 Yen (etwa 77,50 Euro) gespendet haben, ihr eigenes Muskelkissen, das ab Oktober geliefert werden soll.

Anzeige
Anzeige