Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleJapanische Konditorei begeistert mit skurrilen und makabren Halloween-Süßigkeiten

Gerade die Schrein-inspirierten Törtchen sind äußerst beliebt

Japanische Konditorei begeistert mit skurrilen und makabren Halloween-Süßigkeiten

Die Konditorei Sucreries aus Osaka ist bekannt für ihre originellen und oftmals auch skurrilen Kreationen.  Bei den jungen Japanern sind die Kreation aktuell sehr beliebt. Die Mischung aus Schokolade und Minze, die dort hergestellt wird, begeistert aber auch Erwachsene.

Anzeige

Bereits vor einigen Monaten erklärte die Konditorei, dass man die Halloween-Saison kaum noch erwarten könne. Die Konditoren hätten schon viele Ideen für gruselige und schaurige Süßspeisen, mit denen sie die Kunden begeistern wollen. Jetzt kann man feststellen, dass der Plan aufgegangen ist.

Halloween-Kreationen

Besonders stolz ist man auf die Nozarashi-Minitorten. Die Schädel-Torten zeigen außerdem eine essbare Blume sowie eine Sotoba-Tafel aus Schokolade. Normalerweise sind diese auf buddhistischen Gräbern zu finden. Genau wie die echten sind auch die süßen Sotoba mit einem Text in Sanskrit versehen. Als Füllung erwartet die Kunden karamellisierte Äpfel und grünes Apfelmousse.

LESEN SIE AUCH:  Erneut virtuelle Halloween-Veranstaltungen in „Virtual Shibuya“

Kleine Schokoladen-Schädel, die an das Gemälde „Der Schrei“ erinnern, sind als „To Go“-Nascherei sehr gefragt. Mushi no Shi´iku Setto (Insektenzucht-Sets) sind perfekt geeignet für Halloween-Fans oder Liebhaber von Krabbeltieren. Die Schokoladen-Insekten ruhen auf einem Bett auf Guimauve (französische Marshmallows) mit Cassis- und Passionsfrucht-Mango-Geschmack. Die sogenannten Jinguru Heru (Jingle Hell)-Torten steigern zwar nur bedingt die Vorfreude auf Weihnachten. Trotzdem erweist sich auch diese makabre Kreation als sehr süß.

Konditorei setzt auf skurrile KReationen
Halloween Makaber Bild: Sucreries

Konditorei auch online eine Hit

Für die kleinen Besucher gibt es auch niedlichere Produkte, wie leckere Nattsu Monsutau (Nussmonster), die es in mehreren Geschmacksrichtungen gibt. Mit besonderen Kleinigkeiten weiß die Konditorei das ganze Jahr über die Kunden zu begeistern. Neben großen Torten und aufwendigen Desserts sind die verschiedenen Geschenk-Packungen gefüllt mit Keksen, Petit Fours, Mandeldragees und der selbst gemachten Minz-Schokolade die Verkaufsschlager.

Anzeige

Auf Anfrage werden spezielle Motiv-Torten, gern auch mit Designs aus Anime, Manga oder Game-Reihen angefertigt. Die Konditoren freuen sich auf immer neue Herausforderungen. Mittlerweile verkauft Sucreries seine Kreationen auch online in einem eigenen Shop. Allerdings sind die Artikel dort so gefragt, dass sie schnell ausverkauft sind. Über Twitter informiert die Konditorei die Kunden, wann wieder mit Nachschub zu rechnen ist.

Krabbeltiere aus der Konditorei
Süße Krabbeltiere Bild: Sucreries
Anzeige
Anzeige