Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Japanische Schüler erhalten von Figuren aus Dating-Game Hilfe beim Englisch-Lernen

Die Charaktere tauchen in Lehrbüchern auf

Japanische Schüler erhalten von Figuren aus Dating-Game Hilfe beim Englisch-Lernen

Eine Fremdsprache, wie zum Beispiel Englisch, zu lernen, ist nicht immer leicht. Viele Schüler tun sich schwer damit, da sie ihre Kenntnisse außerhalb des Klassenraumes eher seltener im wirklichen Leben benötigen und die Lektionen keinen praktischen Nutzen für die Schüler haben.

Deswegen suchen Lehrer immer wieder nach Möglichkeiten, das Interesse der Schüler zu wecken. Der japanische Verlag Sanseido plant eine neue Lehrbuch-Reihe auf den Markt zu bringen, die die Schüler bei Laune halten soll. Die neuen Lehrbücher sollen nächstes Jahr erscheinen und richten sich vor allem an Englisch-Anfänger. Gestaltet wurden die Bücher von Taro Minoboshi, der schon das Design für das Dating-Game LovePlus, erschienen bei Konami, realisierte.

Englisch lernen ist mit Freunden leichter

Minoboshi ist mehr als glücklich über seine Arbeit an den Schulbüchern und zeigte auf seinem Twitter-Account erste Bilder der Bücher und auch ein kurzes Video, das erste Einblicke in die fertigen Werke gewährt. Auf diesen ersten Seiten können zukünftige Fremdsprach-Schüler auch schon einen Blick darauf werfen, was sie demnächst im Unterricht erwartet.

Mehr zum Thema:  NHK veröffentlicht Englisch-Lernbuch mit Isekai-Geschichten

Die vier Hauptfiguren werden ebenfalls vorgestellt. Katherine Jons (genannt Kate) stammt aus Australien und ist Mitglied im Koch-Club ihrer Schule. Ihre andere große Leidenschaft ist das Fotografieren. Ihre Freundin Hana Tanaka ist Japanerin, die die englische Sprache sehr mag und liebend gern Fußball spielt.

Für jeden Geschmack die passende Figur

Riku Kato ist ebenfalls Japaner und Mitglied des Musik-Clubs seiner Schule. Außerdem ist es begeisterter Fan von Manga und Anime. Sein Kumpel Mark Davis stammt aus Amerika und mag besonders gern Basketball. Auch der Chinese Jing, der Anime und Tanzen mag, gehört zu der fröhlichen Schüler-Gruppe.

Online verbreiteten sich die Bilder und die Idee dahinter schnell. Viele Japaner zeigten sich überrascht von der Idee von Dating-Fremdsprach-Unterricht, trotzdem stößt die Vorstellung auf viel Begeisterung. Selbst Erwachsene, die eigentlich kein Englisch mehr pauken müssten, wollen sich die neuen Lehrbücher später besorgen.

Twitter

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren