Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Japanische Studie belegt, dass Frauen schneller feste Beziehungen eingehen als Männer

Die Umfrage revidiert die Aussage anderer älterer Erhebungen

Japanische Studie belegt, dass Frauen schneller feste Beziehungen eingehen als Männer

Die Menschen in Japan denken viel über Romantik nach. Die passende Torte zum Heiligen Abend wird genauso differenziert diskutiert, wie die richtige Schokolade zum Valentinstag. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass allerdings die Frauen eher Taten folgen lassen, während die Männer zögern, sich auf eine feste Beziehung einzulassen.

Der japanische Dating-Service O-net befragte 309 Männern und 309 Frauen, die dieses Jahr 20 Jahre alt werden. Ab diesem Alter gelten Japaner als Erwachsene. Auf die Frage, ob sie jemals eine Freundin hatten, antworteten 55 Prozent der Befragten mit Ja. Allerdings sank die Zahl rapide, als es um die aktuellen Beziehungsstatus ging. Aktuell sind nämlich nur noch 23,3 Prozent der Männer in einer festen Beziehung.

Japaner und ihre Beziehungen
Freund oder Freundin? Das ist hier die Frage Bild: O-net

Japanerinnen gehen schneller feste Beziehung ein

Bei den befragten Frauen erklärten 35,9 Prozent, dass sie gerade einen festen Freund haben. Dieser gesteigerte Wert bei den Frauen lässt einigen Spielraum. Allerdings relativiert er sich, wenn man bedenkt, dass auch 66,3 Prozent der Japanerinnen erklärten, bereit vorher schon einmal einen Freund gehabt zu haben. Dieser Wert fällt ebenfalls um einiges höher aus, als bei den befragten jungen Männern.

Mehr zum Thema:
Japanische Studie fragt Shojo-Manga Leserinnen, wie sie gern umarmt werden

Im Vergleich zum Vorjahr, in dem der Wert bei der O-net Befragung noch bei 27,5 Prozent lag, zeigte sich 2019 ein kleiner Rückgang. Im Vergleich zum Jahr 2016 stieg die Zahl allerdings, denn damals hatte nur jeder fünfte Japaner eine Freundin. Der Blick zurück zeigt aber auch, dass die Umfrageergebnisse bei Frauen und Männern immer schon auseinanderklafften. Im Überblick waren immer die Frauen eher bereit, sich auf eine ernsthafte Beziehung einzulassen.

Beziehungen sind schwierig, auch in Japan
Beziehungsstatus noch in Arbeit Bild: O-net

Heiraten wollen sie aber fast alle

Gleichzeitig wurden die Teilnehmer gefragt, ob sie sich für das kommende Jahr eine romantische Beziehung wünschen. 47,2 Prozent der Männer und 47,6 Prozent der Frauen sagten, dass sie sich dies wünschten. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Wert bei den Männern um 0,7 Prozent, während dieser bei Frauen um ganze 5,8 Prozent zurückging.

Zwar äußerten weniger Teilnehmer ein aktuelles Interesse an einer Verabredung, die Mehrheit der Japanerinnen und Japaner ist trotzdem überzeugt, einmal heiraten zu wollen. 74,2 Prozent der Männer und 84,1 Prozent der Frauen suchen nach ihrer besseren Hälfte. Diese Diskrepanz mag auf den ersten Blick verwirrend sein, aber man muss bedenken, dass in Japan auch heute noch Ehen ohne viel Date arrangiert werden. Dates gelten oftmals als stressig und unangenehm. Oftmals enden Paare, die vorher nur Freunde waren, zusammen vor dem Traualtar.

PRT

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here