Stats

Anzeige
Home News Japanischer Lifestyle Japanischen Hot Pot im Iglu-Restaurant in Nagano genießen

Hot Pot, Marshmallows und alles an einem warmen Kotatsu

Japanischen Hot Pot im Iglu-Restaurant in Nagano genießen

Im Winter bietet der Norden von Japan einige Winteraktivitäten, die zum Genießen einladen. Eines davon ist das Kamakura Pot Dining Restaurant in Nagano.

Das Restaurant ist im Ryuoo Ski Park und lädt Gäste ein, in einem traditionellen japanischen Iglu (Kamakura) zu essen.

Kuschelige Wärme im Iglu dank einem Kotatsu

Jede Gruppe sitzt in ihrem eigenen Kamakura, das jeweils 8 Menschen Platz bietet. Damit man nicht friert, sitzt man an einem Kotatsu, der eine gemütliche Wärme liefert.

Im Inneren der Iglus ist es schön warm dank eines Kotatsu

Auf der Speisekarte des Restaurants steht Hot Pot, eine Spezialität aus Nagano, perfekt für den eisigen Winter in Nordjapan. Als Nachtisch können Gäste Marshmallows auf offener Flamme rösten.

Mehr zum Thema:
20.000 Bambus-Laternen verwandeln japanische Stadt in ein Lichtermeer

Ein Menü beinhaltet einen Hot Pot, ein Dessert und ein Getränk. Mittags bezahlen Erwachsene 3.000 Yen und Kinder 2.000 Yen. Wer lieber die abendliche Atmosphäre genießen möchte, bezahlt 4.000 Yen (Kinder 2.500 Yen).

Hot Pot im Iglu nur für kurze Zeit

Karte

Wer einmal in einem Iglo in Japan essen möchte, muss sich allerdings beeilen, das Restaurant hat nur zwischen dem 21. Dezember und 21. März 2020 geöffnet. Die Öffnungszeit kann sich allerdings etwas verschieben, wenn es früher wieder wärmer wird.

Alle Informationen und die Möglichkeit zu reservieren findet man auf der offiziellen Webseite (in Japanisch).

Pressemitteilung

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige