Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Japanischer Eis-Hersteller bringt seine Matcha-Kreationen als Schokolade erneut auf den Markt

Japanischer Eis-Hersteller bringt seine Matcha-Kreationen als Schokolade erneut auf den Markt

Die Eisdiele rühmt sich, das vielfältigste Matcha-Angebot zu besitzen

Nanaya ist eine japanische Eisdiele mit Filialen in Shizuoka und Tokyo. Der Hersteller verspricht seinen Kunden außerdem das breiteste Angebot an Matcha-Eis auf der ganzen Welt. Deswegen sind die Läden sowohl bei Japanern als auch bei Touristen die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, außergewöhnliche Kreationen aus grünem Tee zu genießen.

Der Name „Nanaya“ stellt eine Anspielung auf die sieben Grüntee-Eiscremes dar. Das Wort „Nana“ bedeutet im Japanischen „Sieben“. Die Zahlen von eins bis sieben weisen auf eine Skala hin, in der die Geschmacksintensität des Tees festgelegt wird. Die Kreationen reichen von einem leicht bitteren Geschmack bis hin zu fast reinem Matcha, der allein sehr bitter schmeckt.

Matcha in sieben Intensitäten

Nanayas hauseigene Skala wurde auch bereits auf ein anderes Lebensmittel übertragen, wodurch auch dort die Matcha-Intensität festgelegt ist. Durch das Fachwissen des Herstellers im Bereich der Schokoladenherstellung, entstanden hochwertige Kreationen aus grünem Tee. Die „Matcha 7“ kamen in Japan bereits im letzten Jahr pünktlich zum Valentinstag das erste Mal auf den Markt.

Bei der Eiscreme nimmt die Intensität des Geschmacks auf der Skala von eins bis sieben zu. Bei der Schokolade sieht man die Intensität des grünen Tees am Farbverlauf bei den fertigen Täfelchen. In diesem Jahr erklärte Nanaya, ein völlig neues Geschmackserlebnis für seine Kunden bereitzustellen.

Mehr zum Thema: 
Rettet die weltweite Beliebtheit von Matcha Japans Teeindustrie?

Viele Fans der leckeren Kreationen hofften auf eine neue Stufe der Intensität. Allerdings erklärte Nanaya, dass eine Konzentration von 29,1 Prozent, wie im letzten Jahr, das Maximum ist, was Schokolade an grünem Tee verträgt, sodass eine weitere Steigerung nicht vorgesehen ist. Gleichzeitig würde sich eine Schokolade mit mehr Matcha nicht mehr richtig in Form bringen lassen.

Hersteller verspricht noch bessere Rezeptur

Anstatt die Menge an Tee-Pulver anzupassen, arbeitet der Hersteller in diesem Jahr daran, eine bessere Balance zwischen Kakaobutter und den anderen Zutaten zu finden. Auf diese Weise soll eine Maximierung des Geschmacks erreicht werden.  Um dieser Verbesserung Rechnung zu tragen, kommt in diesem ein „Premium Matcha 7“-Set in die Läden.

Matcha-Riegel
Schokolade mit grünem Tee Bild: Nanaya

Wie bei der vorherigen Version wurden erneut zwei Schokoladen-Riegel mit Hojicha-Pulver aufgenommen. Dabei handelt es sich um gerösteten grünen Tee mit einer rotbraunen Farbe, der eine Art Toast-Geschmack entwickelt. Das komplette „Premium Matcha 7“-Set ist in allen Filialen von Nanaya erhältlich, aber auch über die Online-Shop lässt sich die leckere Sammlung für 1.800 Yen (14,90 Euro) beziehen.

PM

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here