• News
  • Podcast
Home News Lifestyle Japanischer Hersteller druckt Ukiyo-e Darstellungen auf seine Kondome
Anzeige

Japanischer Hersteller druckt Ukiyo-e Darstellungen auf seine Kondome

Die „Cool Japan“- Strategie, die die japanische Regierung in den letzten Jahren fuhr, wird insgesamt als Flop kritisiert. Wenn man den Ideen mancher Hersteller folgt, wählte man vielleicht einfach die falsche Herangehensweise.

Der japanische Kondomhersteller Okamoto bringt jetzt eine neue Linie auf den Markt, bei der man die kühle Ästhetik der traditionellen Ukiyo-e Kunst mit moderner Technologie verbinden möchte.

Das neue Design wurde in Hinblick auf die erwarteten Touristen entwickelt, die zu den Olympischen Spielen 2020 nach Japan reisen werden. Traditionelle Kultur und Kunst, wie Ukiyo-e sind bei Besuchern aus dem Ausland immer beliebt. Warum also nicht die Liebe zur Kunst mit der Kunst der Liebe im Allgemeinen verbinden?

Die neuen Ukiyo-e Designs seien allerdings nur ein Teil einer größeren Reihe, die bisher noch nicht vollständig vorgestellt wurde. Zusammen mit dem in Tokyo legendären Kondom-Laden Condomania entwickelte der Hersteller die neue Kollektion, die noch diesen Sommer auf den Markt kommen soll.

Einen besonderen Service, den Condomania seinen Kunden anbietet, besteht darin, sich seine Kondome auf den Leib schneidern zu lassen. Dies soll auch mit den neuen Ukiyo-e Modellen möglich werden.

Okamoto wird im kommenden Sommer noch ein weiteres Produkt als Teil seiner Marke Zero Zero Three (003) auf den Markt bringen. Das VivaGel-Kondom soll einzigartig auf der Welt sein. Als bisher einziges Verhüterli wird es mit dem im Labor hergestellten Mikrobizid SPL7013 versehen, dass angeblich bis zu 99,9 Prozent die Viren von HIV, HSV und HPV ausschalten kann.

Anti-Viren Kondom eines japanischen Hersteller
Bild: Okamoto

Die neuen Anti-Viren Kondome kommen am 10. Oktober in den japanischen Handel und kosten 2.000 Yen (ca. 16,50 Euro) das Zehner-Pack. Während der genaue Starttermin und der Preis der neuen Designreihe noch nicht feststehen, geht eine erste Testversion VivaGel des Herstellers im Juni an den Start.

Quelle: Pressemitteilung

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück