• News
Home News Lifestyle Japanischer Stressabbau mit Kissen und Schlagen
Anzeige

Japanischer Stressabbau mit Kissen und Schlagen

Japaner sind dafür bekannt, viele Überstunden zu machen, sie sind aber auch dafür bekannt, immer neue Methoden für den Stressabbau zu erfinden.

Viele Menschen erleben im Frühjahr große Veränderungen in ihrem Leben, wie z.B. den Wechsel an einen neuen Arbeitsplatz oder den Umzug in ein neues Zuhause. Es ist wichtig, sich zu einem Zeitpunkt wie diesem in bester geistiger und körperlicher Verfassung zu halten.

„Die Menschen neigen dazu, jetzt mehr Stress von der Arbeit zu bekommen. Unter anderem aufgrund der Weiterentwicklung der Informationstechnologie und der Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Kundenservice“, sagte Tatsuhiro Tateyama (36) ein Beamter, der für die PR bei Village Vanguard Co. verantwortlich ist.

Laut Tateyama sind in den letzten fünf Jahren einfache, stressmindernde Artikel bei den beschäftigten Kunden sehr beliebt. Seine Empfehlungen umfassen weiche, flauschige Kissen in Form von Broten. Umarmen oder einfach nur anschauen – beides hilft beim Stressabbau. „Du musst an nichts denken. Auch unsere Mitarbeiter im Unternehmen verwenden diese Kissen“, sagte Tateyama.

Es gibt auch ein einzigartiges Kissen in Form eines knöchernen Kotelettes namens Manga-Fleisch. Der Knochenteil kann entfernt werden, so dass man den Arm in das Kissen legen kann, um ein Nickerchen am Schreibtisch zu machen, wenn man müde wird.

Kneten und sich Entspannen für Japanische Frauen

Ausziehbare Gegenstände aus Harz sind bei jungen Frauen beliebt. Realistische Reproduktionen von Früchten, Süßigkeiten und anderen Dingen können gequetscht oder herausgezogen werden, was eine erfrischende Veränderung des Tempos während der Arbeit mit sich bringt.

Dorayaki Stressabbau Spielzeug
Bild: Youtube

Für Menschen, die gerne Sport treiben, empfiehlt Tateyama einen „stresslösenden Boxsack“, der sich nach einem Schlag oder Tritt schnell wieder erholt. Er bietet eine einfache Aerobic-Übung und sorgt dafür, dass Sie sich erfrischt fühlen.

Das Innere von Sakeboard, das von Dream Inc. verkauft wird, enthält die Art von Stummschaltung, wie sie bei Blasinstrumenten üblich ist. Es reduziert das Volumen einer Stimme auf etwa ein Drittel des ursprünglichen Niveaus, so dass man den Mund darauf legen und laut schreien kann.

Dazu bekommt man auch einen Marker für ein Whiteboard. Damit kann der Benutzer sich vielleicht erfrischt fühlen, wenn er Dinge wie „Sie Idiot“ auf den Körper eines Sakeboards schreibt.

Kein Raum zum Stressabbau – Versuch deine Arbeit zu minimieren

Manche Firmen in Japan bemühen sich auch alternative Methoden für den Stressabbau bei den Mitarbeiter zu finden. Nicht alle Arbeitsplätze bieten jedoch Platz für Entspannungsartikel. In diesem Fall rät Tateyama: „Der Stress kann abgebaut werden, wenn du deine Effizienz erhöhst.“

Ein selbstfärbender Stempel namens Opini Onegaigoto Stamp von Shachihata Inc. enthält beispielsweise 18 Arten von festen japanischen Phrasen. Dabei sind „Sie wurden angerufen“ und „Zur Korrektur“, die sie ordentlich auf Haftnotizen stempeln können. Das Produkt ist bei arbeitenden Frauen beliebt. Damit kann man sich die Arbeit ersparen, immer wieder dasselbe zu schreiben.

Auch Unternehmen führen stresslösende Maßnahmen ein. Bei dem IT-Unternehmen Eureka Inc. in Tokyo ist ein Teil des Büros mit Tatami-Matten abgedeckt und die Mitarbeiter können dort im Liegen arbeiten. Das Unternehmen ermöglicht seinen Mitarbeitern, einen Balanceball anstelle eines Stuhls zu verwenden und hat einen Tisch für Tischtennis installiert.

Die Stadtregierung und die Industrie- und Handelskammer von Tokyo haben im Geschäftsjahr 2016 ein Gesundheitsförderungsprojekt namens „Office de Exercise“ durchgeführt. Sie entsandten Instruktoren an 147 Unternehmen in Tokyo. Die Instruktoren haben dann Mitarbeiter leichtes Training beigebracht, wie Stehen auf einem Bein und Strecken am Arbeitsplatz.

Lass uns Kawara-Wari zum Stressabbau versuchen

Auch Einrichtungen, in denen Menschen Stress abbauen können, sind beliebt. Zum Beispiel der Kawara-Wari-Laden im Tokyoter Stadtteil Asakusa. Da versuchen junge Paare und Familien, Dachziegel mit Handschuhen oder mit bloßen Händen zu zerschlagen. Natürlich nachdem sie eine Erklärung und Instruktion eines Mitarebeiters bekommen haben.

Die Dachziegel haben Schlitze für leichtes Brechen. Somit können auch Anfänger Spaß daran haben, sie zu zerschlagen, sobald sie die Technik verstanden haben. „Unsere Kunden mögen diese Aktivität, weil sie sich dadurch erfrischt fühlen und ein Erfolgserlebnis haben“, sagt Tamio Kawaguchi, ein Vertreter der Betreibergesellschaft des Marktes.

Kawarawari Kawarana ist nur an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen geöffnet.

Quelle: Yomiuri Shimbun

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück