Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleJapanisches Dessous-Label stellt Gundam Relax-Kollektion vor

Sowohl die riesigen Mecha als auch ihre Piloten stehen Pate für die zarten Wäschetücke

Japanisches Dessous-Label stellt Gundam Relax-Kollektion vor

Wenn sich Dessous-Label für Anime als Vorlage für ihre neuesten Kreationen entschieden, setzen sie bisher vorrangig auf Reihen, die auch bei den Kundinnen eher gefragt sind. Dabei sollte es vordergründig feminin und kawaii zugehen, wie es bei Klassikern wie „Sailor Moon“ oder „PreCure“ der Fall ist. Das Label Peach John orientierte sich jetzt in eine etwas andere Richtung.

Anzeige

Der Hersteller entschied sich für einen Anime, bei dem Stahl und knallharte Action eher im Fokus steht als Satin und feine Spitze. Trotzdem erweisen sich die Dessous der neuen Gundam-Kollektion als sehr feminin. Für die Kooperation wählte Peach John nicht die ursprüngliche Reihe, die bereits 1979 erschien, sondern die modernere Version „Mobile Suit Gundam 00“. Was diese Auskoppelung bei den weiblichen Fans so interessant macht, sind die gut aussehenden Piloten, die dort die riesigen Roboter steuern.

Dessous mit Blick für Details

Jedes Mitglied des Quartetts hat sein eigenes Farbspektrum, das auf die Dessous übertragen wurde. Allerdings gibt es auch zwei Wäschestücke, die alle miteinander verbinden. Im Peasy 001 Celestial Being-Set, das aus einem BH mit passendem Höschen besteht, kommen sowohl der Stahl der Roboter als auch die Farben der Piloten in einem Kleidungsstück zu trage.

LESEN SIE AUCH:  Lebensgroßer Gundam überraschte sogar seinen Schöpfer

Sowohl das Oberteil als auch das Höschen weisen ein Munster auf, das sich vom Zeichen des Celestial Being inspirieren ließ, der paramilitärischen Organisation, der die Hauptfiguren von „Gundam 00“ angehören. Im Film ist das Emblem in Blau und Gold gehalten, für das Peasy 001-Set entschieden die Designer sich für Blau, Grün, Orange und Violett, entsprechend den Farben, die die Mecha-Piloten im Anime tragen.

Gundam-Piloten allgegenwärtig
Celeastial Being für Mädchen Bild: John Peach

Wer sich lieber in den traditionellen Farben der Organisation kleiden möchte, kann sich auch für das Rirakore „Mobile Suit Gundam 00“-Dessous-Set entscheiden. Rirakore heißt dabei Relax Collection, deswegen ist der BH dieses Sets ohne Bügel. Helle Spitze unterstreicht das feine Design, während sich die cremefarbene Tupfen bei genauen Hinsehen als Mini-Versionen von Haro entpuppen, dem immer kleinen wiederkehrenden Roboter-Maskottchen des Gundam-Franchise.

Ein wenig Geduld braucht es noch

Anzeige

Das Rirakore-Set wird für 4.378 Yen (circa 35 Euro) angeboten, während das Peasy 001-Oberteil 2.508 Yen (etwa 19 Euro) und das passende Höschen 1.078 Yen (8 Euro) kostet. Damit man sich vor dem Fernseher richtig gemütlich machen kann, bietet das Label auch Pyjama-Sets an, die ebenfalls von den Farben der Piloten inspiriert sind. Die Pyjamas sind in großen Größen erhältlich und kosten 5.478 Yen (etwa 40 Euro).

Gunam-Relax Kollektion
Flauschige Pyjamas Bild: John Peach

Ein passender Stoffbeutel rundet die Kollektion ab. Dieser ist ebenfalls mit Haro verziert und kann in einer kleinen Haro-Tasche aufbewahrt werden. Der Beutel ist für 1.628 Yen (circa 12,50 Euro) auch unabhängig von den Dessous erhältlich. Die neuen Kleidungsstücke sollen ab dem 15. Januar im Online-Shop von John Peach erhältlich sein, allerdings nur für Kundinnen aus dem asiatischen Raum.

Anzeige
Anzeige