• News
Home News Lifestyle Japanisches Make-up Video zeigt die Augenbrauen-Trends der Heisei-Ära
Anzeige

Japanisches Make-up Video zeigt die Augenbrauen-Trends der Heisei-Ära

Nicht mehr lange und die Heisei-Ära in Japan geht offiziell zu Ende. Am 30. April dankt Kaiser Akihito ab und läutet damit eine neue Zeit in Japan ein.

Dieses wichtige Ereignis nahm die japanische Make-up Marke Anastasia als Anlass, um einen speziellen Blick auf die Geschichte der vergangenen Ära zu werfen. Diesmal im Fokus „Mayugen“ Augenbrauen.

Das Kosmetik-Unternehmen hat ein Video online gestellt, das den Zuschauer auf eine Reise durch die letzten Jahrzehnte nimmt und die verschiedenen Augenbrauen-Trends näher beleuchtet. Von den unnatürlich großen Brauen der 80-er Jahre bis hin zum heutigen, natürlich schmalen Look.

Die Heisei-Zeit begann 1989. Damals waren große, aussagestarke Augenbrauen bei Frauen total angesagt. Die buschigen Brauen passten sehr gut zum damaligen Modestil, der durch auffällige Farben und Schmuck geprägt wurde.

In den 90er Jahren setzten die japanischen Frauen auf dünne gezeichnete Bögen über den Augen. Augenbrauen-Stifte sorgten für eine perfekte 180-Grad Kurve und schön geschwungene Bögen.

Um die Jahrtausendwende setzten sich weichere Formen, die wieder natürlicher aussahen durch. Die Augenbrauen blieben zwar gut definiert, allerdings sollten sie auch möglich natürlich wirken. Mit Stiften und Make-up zogen die Japanerinnen ihren Augenbrauen in die Länge, bis sie den Haaransatz erreichten.

 

Anfang 2010 setzte sich ein neuer Trend durch. Diesmal sollten die Brauen möglich gerade Linie bleiben. In dieser Zeit verkaufte sich Augenbrauen-Puder sehr gut, da die Bögen über den Augen wieder dicker und buschiger, dafür aber sehr kurz wurden. Auffällige Lid-Schatten und künstliche Wimpern zogen die Aufmerksamkeit auf die Augen. Auch Mascara war in dieser Zeit äußerst beliebt.

Heute, zum Ende der Heisei-Ära liegen wieder die natürlich buschige Brauen im Trend, die die Augen fein überspannen. Mit feinen Pinselstrichen und Puder ziehen die Frauen ihre Augenbrauen wieder in die Länge, bis sie fast mit dem Haaransatz abschließen.

In der Heisei-Zeit ließen sich also schon einige neue Moden verfolgen. Es bleibt abzuwarten, was die neue Ära an Möglichkeiten und Trends bringen wird.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück