Anzeige
HomeNewsLifestyleJapanisches Weingut stellt "gefährlichen" Bären-Wein vor

Verfressene Bären begleichen ihre Schulden

Japanisches Weingut stellt „gefährlichen“ Bären-Wein vor

Japan wird meistens eher wenig mit klassischem Wein assoziiert, obwohl es einige Produzenten im Land gibt. Das Weingut Sun Mamoru Winery Inc. hat nun einen eher ungewöhnlichen Tropfen auf dem Markt gebracht, der mit Bären wirbt.

Der Weißwein aus der Stadt Mutsu in Aomori heißt „Danger“ und hat tatsächlich mit Gefahr zu tun. Er wird aus den süßen Rebsorten Schönburger und Reichensteiner hergestellt, die anscheinend besonders beliebt bei Bären sind.

Bären sollen den Schaden ausgleichen

Immer wieder kommt es vor, dass die gefährlichen Tiere sich am Weinberg bedienen und dadurch Schaden anrichten. Bis Mitte letzten Oktobers, während der Erntezeit, hatten Bären alleine von den Schönburgertrauben schon rund 1,5 Tonnen gefressen.

LESEN SIE AUCH:  Virtuelle YouTuberin stellt eigenen Pflaumen-Wein vor

Die Aufnahmen der Sicherheitskameras bestätigen, dass die Bären den Weinberg betreten und die Trauben in Massen fressen. Nach Angaben des Weinguts handelt es sich um ein Muttertier mit einem Jungtier, die Gefallen an den Früchten gefunden haben.

Der 66-jährige Manager von Sun Mamoru Winery, Tetsuya Kasai, nutzt deswegen die verwöhnte Art der Bären fürs Marketing. Er erklärte, dass die Tiere nicht für den Schaden zahlen könnten. Deswegen sollten sie wenigstens für den Wein werben. Der Name spielt dazu darauf an, dass Bären nicht ungefährlich sind, wie bereits auch mehrere Vorfälle dieses Jahr zeigten.

Weingut will Wein aus der Region fördern

Durch die Kombination mit diesen Trauben konnte ein besonders süßer und fruchtiger Wein hergestellt werden. Auf der Flasche befindet sich dazu ein QR-Code. Wenn er von Käufern eingescannt wird, sehen sie ein Video von den Bären, wie sie in den Weinberg einbrechen.

Mit diesem ungewöhnlichen Marketing möchte das Weingut den Menschen außerhalb der Präfektur zeigen, dass auch auf der Halbinsel Shimokita guter Wein produziert wird. Von dem „Danger“ Wein sollen vorerst 5.000 Flaschen zu einem Preis von 2.530 Yen verkauft werden. Erhältlich ist er auf der offiziellen Webseite.

Weingut stellt Bären-Wein vor
Der Wein „Danger“ fängt die Süße ein, die Bären so mögen. Bild: Sun Mamoru Winery Inc.

Da die Bären in Japan sich immer mehr aus ihrem natürlichen Lebensraum heraustrauen, ist es gut möglich, dass es auch nächstes Jahr den gefährlichen Wein wieder geben wird. Natürlich nur, falls die Tiere vorher nicht schon alles wegfressen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen