Stats

Anzeige
Home News Lifestyle JR East stellt Zug für ein entspanntes Homeoffice vor

Zug bietet bequeme Sitze, WLAN und ausreichend Steckdosen

JR East stellt Zug für ein entspanntes Homeoffice vor

Auch wenn zurzeit das Homeoffice in Japan nach wie vor noch wenig verbreitet ist, suchen die Nutzer nach dem besten Weg, um möglichst in Ruhe Arbeiten zu können. East Japan Railway Company (JR East) bittet deswegen das perfekte Umfeld an, und zwar in einem Zug.

Kürzlich stellte der Zugbetreiber sein Angebot mit dem Expresszug vor, der extra auf die Arbeit im Homeoffice umfunktioniert wurde. Bei dem Zug handelt es sich um den Narita Express, der an der Ryogoku Station in Tokyo steht. Das Angebot ist Teil des Station Work-Programms von JR East, bei dem private Kabinen an Bahnhöfe als Warteraum oder ruhiger Arbeitsplatz angeboten werden.

Homeoffice-Zug hat für beide Seiten Vorteile

In dem sogenannten N’EX-Zug gibt es dabei auch alles, was für das Homeoffice benötigt wird. Neben gemütlichen Liegesitzen und einem Tisch ist auch für WLAN und Steckdosen gesorgt. Nutzbar ist der Zug dabei immer für den gebuchten Tag von zehn Uhr bis 16 Uhr.

Mehr zum Thema:  Homeoffice-Nutzer sollen in Japan das Landleben kennenlernen

Die Idee mit dem Zug als alternatives Homeoffice kommt dabei nicht ganz ohne Eigennutzen von JR East. Aufgrund der Pandemie ist die Zahl der Zugäste stark zurückgegangen. Als Reaktion und um Geld zu sparen hat das Unternehmen wie viele andere die Anzahl der Züge reduziert. Mit dem ungewöhnlichen Angebot hat der Betreiber also doch noch eine Möglichkeit, den Zug effizient zu nutzen.

Preis wird nach Minuten berechnet

Einen Haken hat die Sache allerdings noch, der Zug steht nämlich nicht immer zur Verfügung. Nur an den letzten zwei Tagen des Monat sind Reservierungen für das Homeoffice möglich. In dem Fall kommt der Zug als nur am 27. und 28. November zum Einsatz. An den anderen Tagen müssen die Personen also doch zu Hause sitzen.

Berechnet wird der Homeoffice-Zug nach der Nutzungszeit, wobei 15 Minuten umgerechnet 80 Cent kosten. Als kleines Dankeschön gibt es zu der Reservierung für alle Personen ein limitiertes Taschentuch mit dem Logo des Zuges. Gebucht werden können Sitzplätze über die Station Work Webseite von JR East.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren