Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleKatzen Café war gestern - In Tokyo heißt es nun Otter Café

Katzen Café war gestern – In Tokyo heißt es nun Otter Café

Jeder kennt die Katzen Cafés in Japan, dort treffen sich Katzenliebhaber, um mit Katzen eine gemütliche Zeit zu verbringen.

Anzeige

Nachdem im August ein wilder Otter in Japan gesichtet wurde, immerhin nach 38 Jahren das erste Mal wieder, eröffnete nun ein Otter Café in Tokyo.

„Nachdem die Sichtung (des Fischotters) zu einer Neuhigkeit geworden war, wurden viele Leute neugierig und wollten wissen, wie ein Otter eigentlich aussieht. Aber auch Menschen, die einen Otter in einem Aquarium gesehen haben, waren sehr neugierig auf die Tiere“, so der Café Manager.

Fischotter stehen auf der roten Liste der IUCN und sind als gefährdet eingestuft. Der Handel mit den Tieren ist stark reglementiert, die Otter in dem Café sind allerdings alle legal in Japan gezüchtet und gekauft worden.

Da einige Kunden allerdings etwas Angst davor haben, dass die Tiere sie beißen, werden sie vom Personal des Cafes dabei betreut.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige