• News
Home News Lifestyle Kawaii Monster Café stellt buntes Frühlingsmenü vor
Anzeige

Kawaii Monster Café stellt buntes Frühlingsmenü vor

Das Kawaii Monster Café in Harajuku gehört seit seiner Eröffnung im August 2015 zu den Top-Adressen, wenn man sich für die japanische Kawaii-Kultur interessiert. Mit der Speisekarte für diesen Frühling wird das Café seinem Ruf als Plattform für das bunte und verrückte Leben in Harajuku wieder mehr als gerecht.

Die neuen Frühlingsmenüs bieten eine bunte Mischung aus auffällig gestalteten und zuckersüßen Speisen im typischen Monster-Kawaii-Stil, für den das Restaurant bekannt ist. Erneut begeistert die Speisekarte sowohl mit leckeren Burgern als auch mit Desserts, wobei Ostern diesmal einen großen Einfluss auf das Angebot hat. Man sich mit dem bekannten Süßigkeitenhersteller Lotte zusammengetan, um die ausgefallenen Oster-Menüs zu kreieren.

Hanami, das Bestaunen der blühenden Kirschbäume, ist ein beliebtes Event im japanischen Frühjahrskalender und darf deswegen bei einer Auswahl an Frühlingsspeisen nicht fehlen. Der „Hanami-Burger“ ist mit dem rosafarbenen Brötchen ein echter Blickfang. In dem Gericht mit einem Preis von 2.400 Yen (18,50 Euro) ist ein kleines Dessert in Form von süßen Dango-Knödeln inbegriffen.

Kawaii Monster Burger
Bild: Kawaii Monster Cafe

Ähnlich auffällig kommt der „Fujiyama Taco Reis“ daher. Der rosa Reis soll den Berg darstellen und ist garniert mit Cheddar-Käse und gewürztem Fleisch, das für Lava stehen soll. Das Ganze ist umgeben von einer Salatauswahl. Diese repräsentiert das Jukai (Meer der Bäume), welches sich auch um den originalen Fuji erstreckt. Die Speise liegt preislich bei 2.100 Yen, in etwa 16 Euro.

Rosa Fuji
Bild: Kawaii Monster Cafe

Wer mehr Farben des Frühlings auf dem Tisch haben möchte, sollte zum Gemüse-Parfait-Fondue greifen. Zu bunten Wachteleiern, lila Blumenkohl und blauem Brot gibt es einen Salat, der durch bunte Käsesoße ergänzt wird.

Frühlings-Parfait des Kawaii Monster Cafés
Bild: Kawaii Monster Cafe

Ein Kawaii Café kann natürlich nicht auf süße Desserts verzichten. Zusammen mit der Firma Lotte entstanden zwei Oster-Nachspeisen, die jeweils nur 400 Yen, umgerechnet etwa 3 Euro kosten.

Das rosa Oster-Kaninchen besteht aus einem von Lottes Kuchenböden und einem kleinen Schoko-Keks, gekrönt von einer großzügigen Portion Erdbeercreme. Auf einer Osterinsel des Süßigkeitenherstellers wohnen in einer anderen Speise einige Koalas. Erneut ist die Basis ein Kuchenboden, der mit bunter Sahne und den in Japan sehr beliebten Koalas von no March dekoriert wird.

Für 500 Yen (3,80 Euro) kann man sich aber auch, passend zum Jahr des Hundes, einen kleinen Chihuahua bestehend aus Erdbeer- und Joghurtmousse mit nach Hause nehmen. Als Alternative bietet das Kawaii Café einen fleischfressenden Monster-Pilz, der sich gerade über bunte Ostereier hermacht. Der Kuchen ist gefüllt mit Schokoladen-Ganache und Schoko-Mousse.

Wer die süßen Köstlichkeiten probieren möchte, hat dafür noch bis zum 8. April Zeit, denn so lange ist die Frühlingskarte gültig. Geöffnet ist das Kawaii Monster Café werktags von 11:30 Uhr bis 22:30 Uhr, am Sonntag und Feiertagen bis 20 Uhr.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück