Anzeige
HomeNewsLifestyleKFC-Maskottchen Oberst Sanders begrüßt als Samurai die Gäste in Japan

Die Fast-Food-Kette will den Japanern für ihre Treue während der Corona-Pandemie danken

KFC-Maskottchen Oberst Sanders begrüßt als Samurai die Gäste in Japan

Die Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) blickt in Japan mittlerweile auf eine 50-jährige Geschichte zurück. Auch in den Zeiten der Corona-Pandemie blieben die Japaner dem Hähnchen-Grill treu.

Seit 1984 verkleidet KFC Japan sein Maskottchen Oberst Sanders in allen japanischen Läden am 5. Mai als Samurai. In dieser Verkleidung feiert die Figur mit den japanischen Kindern Kindertag (früher Boys Day). In der Regel macht sich KFC in Japan einen Spaß daraus, ihre Oberst Sanders Figur, die vor jedem Restaurant die Besucher begrüßt, der Jahreszeit entsprechend auszustaffieren.

Oberst Sanders ist allgegenwärtig

Im Dezember begrüßt die Figur die Besucher als Weihnachtsmann und um den Kindertag eben mit Helm und Panzer in einem schicken Samurai-Outfit. Dabei steht es jedem Franchise-Restaurant frei ein eigenes Design zu wählen, Hauptsache man bleibt dem vorgegebenen Samurai-Stil treu.

LESEN SIE AUCH:  KFC Japan spendet Essen für arme Kinder

In diesem Jahr stand die Vorbereitung bei KFC auf den Kindertag unter einem etwas anderen Stern, denn Corona warf bereits seinen Schatten voraus. Am 12. April erreichte Japan den bisherigen Höchststand, was die Neuinfektion angeht. Aus diesem Grund sollte auch das 50-jährige Jubiläum mit einer größeren Bedeutung gefeiert werden.

Die Filialen in Japan wollten nicht nur die Gemeinschaft mit den Kunden feiern, sondern es sollte auch die Dankbarkeit des Unternehmens ausgedrückt werden, die es für die langjährige Treue der Menschen empfindet. Außerdem sollte eine besondere Aktion die Menschen in Japan motivieren und gleichzeitig inspirieren, sodass man der Pandemie einen kleinen positiven Aspekt abtrotzen kann.

Der nächste Feiertag kommt bestimmt

Außerdem gehört es in Japan zur Tradition zum Tag der Jungen Krieger-Puppen, auch Gogatsu Ningyo genannt, aufzustellen. Sie sind ein Symbol für Macht und Mut und versprechen gleichzeitig Glück und Schutz vor Krankheit für die Kinder. Außerdem hat sich bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass Oberst Sanders verschiedene außergewöhnliche Fähigkeiten besitzt.

Insgesamt nahmen 30 KFC-Filialen an der Samurai-Challenge mit Oberst Sanders teil. Einige der gelungensten Bilder ihrer verkleideten Figuren stellten die Restaurants auch online. Mittlerweile haben die Statuen wieder ihr normales Aussehen, aber auch im nächsten Jahr verspricht KFC sich wieder mit besonderen Dekorationen zu schmücken, sodass sich der Besuch auf jeden Fall wieder lohnt.

KFC Japan mit außergewöhnlicher Idee
Samurai bewachen Filialen Bild: KFC Japan

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments