Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Kimono-Hersteller Yamato veröffentlicht Yukatas mit praktischen Knöpfen

Schluss mit Problemen beim Anziehen

Kimono-Hersteller Yamato veröffentlicht Yukatas mit praktischen Knöpfen

Der Kimonohersteller Yamato hat eine Yukata-Linie herausgebracht, die eine neue Version des traditionellen japanischen Gewands zeigt. Die Yukata-Zero-Kollektion umfasst drei neue Modelle, die so gestaltet sind, dass sie für jeden einfach tragbar sind.

Wenn man schon einmal einen Yukata anprobiert hat, dann weiß man, dass es schwierig ist, ihn anzuziehen, ohne sich zum Beispiel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung auf YouTube anzuschauen, denn man kann ihn ganz schön falsch wickeln.

Immer von links über rechts

Man sollte das Kleidungsstück immer von der linken Seite über die rechte Seite wickeln, denn andersherum ist es für das Ankleiden der Toten für die Bestattung reserviert. Ab jetzt sollte es kein Problem mehr sein, einen Sommer-Kimono richtig anzuziehen, denn Yamatos neue Stücke sind bereits so geschneidert, dass sie richtig passen.

Mehr zum Thema:
Japanische Kimono-Designerin vermischt Tradition und Moderne zu einzigartigen Designs

Die drei neuen Typen in der Kollektion umfassen zwei zweiteilige Sets. Zum einen eine Hemd-Rock-Kombination und ein Oberteil-Rock-Paar, zum anderen einen Wickelkleid-Typ. Der Hemd-Rock-Yukata ist vorne offen, was zum Beispiel für Rollstuhlfahrer ein großer Vorteil ist. Und er lässt sich super leicht mit Druckknöpfen schließen. Die Wickelkleid-Variante ist größenverstellbar und wird seitlich ganz einfach mit Knöpfen geschlossen.

Die Schleifen an den Obi-Gürteln sind bereits gebunden und der Gürtel selbst muss nur noch um die Taille gewickelt und mit Druckknöpfen gesichert werden. Es war noch nie einfacher einen Yukata zu wickeln.

Obi im Yukata-Preis enthalten

Es gibt zwei unterschiedliche Obi-Typen. Die eine Version hat eine normal aussehende weiche Schleife, während die andere mit einer flach gefalteten Schleife geliefert wird, die passend zur Hemd-Rock-Version besonders für Rollstuhlfahrer geschneidert ist.

Den Obi gibt es in fünf verschiedenen Farben, während jede Version des Yukata fünf verschiedene Muster und sechs verschiedene Größen bietet, die für alle Körpertypen geeignet sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Zero-Yukatas sind einfach anzuziehen, schick und besonders designt. Daher unterscheiden sie  sich etwas von herkömmlichen Sommer-Kimonos. Um einen für den Sommer zu bekommen, zahlt man stolze 34.900 Yen (288,69 Euro). Dafür ist der Obi-Gürtel natürlich mit inbegriffen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige