Stats

Anzeige
Home News Lifestyle KitKat Japan stellt neue Sorte mit Soja-Paste vor

KitKat Japan stellt neue Sorte mit Soja-Paste vor

Die aus Sendai stammenden Bohnen haben zusammen mit Schokolade ein außergewöhnliches Aroma

Viele ausländische KitKat-Fans schauen immer wieder neidisch nach Japan, wenn dort wieder eine neue außergewöhnliche Sorte auf den Markt kommt. Einige dieser Editionen sind saisonal bedingt, wiederum andere lassen sich von traditionellen und regionalen japanischen Spezialitäten inspirieren.

Die regionalen KitKat-Varianten werden oft nur in den Regionen verkauft, die sie repräsentieren. Vor allem für Touristen erweisen sie sich als schönes Mitbringsel. Oft greifen die Riegel ein traditionelles Produkt aus der Region auf und integrieren es. So gar es bereits KitKat mit klassischem grünem Tee aus der Region Kyotos oder Melonen, die die Insel Hokkaido repräsentieren. Jetzt entschieden sich die Verantwortlichen, der Region Sendai ein leckeres Denkmal zu setzen.

Regionale KitKat zum Jahresende

Zunda ist eine traditionelle Spezialität aus Sendai, die ebenfalls immer wieder gern als Souvenir von Reisen mit nach Hause genommen wird. Die süße Paste ist auch wegen ihrer positiven Einflüsse auf die Gesundheit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.

Mehr zum Thema: 
Japans KitKat erhält umweltfreundliche Papierverpackung mit besonderem Extra

Vor allem in Desserts und Parfaits wird Zunda verwendet, aber auch Mochis wurden bereits damit gefüllt. Eine weitere beliebte Variation ist der Zunda-Milchshake.

Grundlage für neue Süßigkeit
Milchshake mit Bohnen-Paste Bild: Zunda Saryo

Das Unternehmen Zunda Saryo machte den Zunda Shake populär. Die Firma ist in Sendai bekannt für ihr breites Angebot an lockeren Produkten aus der Sojabohnen-Paste, vor allem die Bonbons finden immer wieder reißenden Absatz. Für den Milchshake mixte das Unternehmen die Paste mit Milch und Vanille-Aroma zu einem erfrischenden und cremigen Getränk. Nestlé arbeitete mit dem Hersteller zusammen, um den unverwechselbaren Zunda-Geschmack auch in die neuen KitKat-Variation einzubauen.

Der Vanille-Bohnen-Shake wird durch die Zugabe von Zunda-Pulver in Sahne zwischen den Waffeln in den Riegel eingefügt. Auch die äußere Schokolade ist aus den Bestandteilen eines normalen Zunda-Milchshakes hergestellt. Die neue KitKat-Variante kommt am ersten Dezember in den Handel. Vor allem Souvenirläden rund um Flughäfen und Bahnhöfe in der Region Sendai nehmen die KitKats in ihr Angebot auf.  Neun kleine Riegelchen sind dann zusammen für 800 Yen (6,65 Euro) erhältlich.

Nestlé Japan

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück