• News
Home News Lifestyle KitKat kombiniert in ihrer neuen Sorte Reiswein und Kirschblüten
Anzeige

KitKat kombiniert in ihrer neuen Sorte Reiswein und Kirschblüten

KitKat kombiniert passend zur Jahreszeit zwei typisch japanische Dinge – Kirschblüten und Sake. Denn nun, da die Kirschblüten in Japan offiziell zu blühen beginnen, sprießen auch besondere Sakura-Produkte aus allen Regalen. Die Menschen bereiten ihre Picknickkörbe für die diesjährige Hanami-Saison vor.

Eins der beliebtesten und überraschendsten neuen Produkte, das derzeit in Japans Supermärkte kommt, stammt vom Schkoladenhersteller Nestlé. Sie feiern die Ankunft des Frühlings mit einer neuen limitierten Edition ihrer KitKats – der Sakura-Japanese-Sake-KitKat. Sie sind in ein eine schöne Verpackung mit Bildern von Sakura-Blüten und den Blütenblättern eingewickelt. Außerdem ist auch eine rosafarbene Flasche Sake und eine japanische Burg darauf abgebildet. Die Burg scheint auf einem Meer aus Kirschblüten zu schweben. Und die neue Sorte heißt nicht einfach nur Sakura-Sake. Sie enthält – so wie ähnliche Reiswein-Sorten in der Vergangenheit bereits – 0,07 Prozent Alkoholgehalt. Daher sind sie für Kinder und Personen mit schwacher Alkoholtoleranz ungeeignet.

Sakura Japanese Sake KitKat einzeln verpackt
Bild: KitKat

In der hübschen großen KitKat-Verpackung befinden sich, so wie meist in Japan, mehrere kleinere Verpackungen. Diese sind von einem Sakebecher und erneut Kirschblüten verziert. Die KitKat selber haben ein sehr intensives Kirschblüten-Aroma und eine typisch wunderschöne pinke Farbe. Doch auch den japanischen Reiswein kann man schmecken. Und er schmeckt auch wirklich nach dem reichen und vollen Geschmack von typisch japanischem Sake. Es ist eine perfekte Kombination, die das Besondere Japans vereint.

Auf der Packung ist vermerkt, dass der japanische Reiswein in die weiße Schokoladenummantelung eingemischt ist. Der Sakura-Geschmack kommt aus der Creme zwischen den Waffeln. Dank dieser Verteilung der Aromen sorgt man für ein ausgewogenes Gleichgewicht.

Quelle: JapanToday

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück