Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Konditorei in Tokyo präsentiert Wagashi-Kuchen mit Goldfischen

Perfekte Süßigkeit für den Sommer

Konditorei in Tokyo präsentiert Wagashi-Kuchen mit Goldfischen

Wagashi ist das Wort, das verwendet wird, um japanische traditionelle Süßigkeiten und Desserts zu beschreiben. Sie passen perfekt zu einer Tasse grünem Tee für eine japanische Teestunde. Die Leckereien schmecken aber nicht nur exquisit, sondern sind auch oft schön präsentiert.

Eine Art von traditioneller Süßigkeit, die weltweit Aufmerksamkeit erregt hat, sind Gelees im japanischen Stil. Diese sind als „Regentropfenkuchen“ bekannt geworden, da sie einem Regentropfen ähneln, der auf einem Teller gelandet ist. Als durchsichtige Leckereien bieten sie viel Potenzial für die auffällige, süße Ästhetik, für die japanische Wagashi berühmt geworden sind.

Kitchoan, ein japanischer Konditor, bemerkte die Ähnlichkeit zwischen einem runden Regentropfen-Gelee und einer runden Goldfisch-Kugel. So kamen sie auf die Idee, ein ganz besonderes Goldfisch-Gelee im japanischen Stil herzustellen.

Die leckeren Wagashi haben kleine, perfekt gefertigte Goldfische, die im Gelee schweben, als ob sie in einer Fischschale herum schwimmen würden. Sie bestehen aus Yokan, einer Art Süßigkeit aus Bohnenpaste. Der Geschmack der süßen, saftigen Muscat-Traube ist einzigartig.

wagashi gelee
Bild: kitchoan.jp

Die Wagashi-Gelees gibt es in Sets von einem, drei oder fünf Stück.

wagashi gelee
Bild: kitchoan.jp

Die Konditorei hat auch quadratische Wagashi hergestellt, die eine ganz ruhige Unterwasserdarbietung mit Fischen, Steinen und fallenden Blättern darstellen. Das Gesamtaroma ist eine erfrischende Zitrone und Limette.

wagashi gelee
Bild: kitchoan.jp

Beide Typen werden nur noch bis Mitte August erhältlich sein.

Die Hersteller beschreiben diese Wagashi als perfekt für den Sommer. Abgesehen von ihren erfrischenden und leichten Aromen, reicht es schon, die im Wasser herum schwimmenden Fische anzusehen, um sich abzukühlen!

Das Hauptgeschäft befindet sich in Ginza, Tokyo, und es gibt auch einen Online-Shop.

Quelle: Pressemitteilung

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige