Anzeige
HomeNewsLifestyleKostenlose virtuelle Tour durch Harajuku bald möglich

Nach Shibuya wird ein neues Szene-Viertel in Tokyo vorgestellt

Kostenlose virtuelle Tour durch Harajuku bald möglich

Das Shibuya 5G Entertainment Project lud bereits vor einiger Zeit zu einer virtuellen Erkundungstour durch das Tokyoter-Szeneviertel ein. Ab dem 25. Mai soll dann auch eine virtuelle Rundreise durch Harajuku möglich werden.

Harajuku ist vor allem bei jungen Japanern sehr beliebt und gilt mit seinen vielen Shops und Boutiquen als eines der wichtigsten Mode-Zentren Japans. Aber auch immer mehr Touristen werden von der besonderen Stimmung angezogen, was dafür sorgt, dass die Straßen oftmals ziemlich überlaufen daherkommen. Gerade in diesen Zeiten ist das keine gute Kombination, deswegen bietet neue Technologie die Möglichkeit, den Stadtteil virtuell zu erleben.

Harajuku von Zuhause erkunden

Bereits im letzten Jahr stellte das Shibuya 5G Entertainment Project Shibuya und die wichtigsten Orte dort per VR-Technologie vor. Jetzt kündigte das Projekt an, ein weiteres Viertel und seine Attraktionen vorzustellen. Durch das „Virtual Harajuku Au 5G Pop Day Out 2021“ können Menschen aus aller Welt die besondere Kultur des Tokyoter Stadtteils kennenlernen, ohne dafür die Wohnung verlassen zu müssen.

LESEN SIE AUCH:  Harajuku bekommt einen neuen Einkaufskomplex

Die Online-Tour durch Harajuku ist vom 25. Mai bis zum 31. Mai kostenlos möglich. Die Erkundungstour führt an die bekanntesten Orte wie die Jingumae-Kreuzung mit dem Laforte-Harajuku-Gebäude. Auch der Tokyo Plaza Omotesando Harajuku wird vorgestellt, ein Ort, der vor allem auf Instagram immer wieder auftaucht.

Die japanische Pop-Musikerin Kyary Pamyu Pamyu kündigte an, das Projekt als besonderes Extra zu unterstützen. In welcher Form sich die Künstlerin in die virtuelle Rundreise einschaltet, ist bisher noch nicht bekannt. Allerdings begann die Sängerin ihre Karriere in den Straßen von Harajuku, sodass sie sehr viel über das Viertel zu erzählen hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Eine Woche mit Star-Unterstützung

Während der einwöchigen Veranlagung wird es außerdem Online-Ausstellung, Vorträge und Live-Performances geben, wobei verschiedene Anbieter aus der Gegend bereits ankündigt haben, sich ebenfalls beteilige zu wollen. Unter anderem stellt sich der Atmos-Sneaker-Store virtuell vor und gibt Einblicke in sein Angebot.

Die Virtual Harajuku-Veranstaltung wird über die Social-Media-Plattform Cluster angeboten. Um daran teilnehmen zu können, muss man sich kostenlos anmelden und ein eigenes Konto erstellen. Anschließend kann man sich die Cluster-App aufs Handy oder den PC herunterladen. Dann steht einer virtuellen Reise nach Tokyo nichts mehr Wege. Weitere Informationen können über die offizielle Webseite des Projekts abgerufen werden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen