Stats

Anzeige
Home News Lifestyle LED-Gesichtsmasken werden in Japan zum Trend

Sogar mit Farbwechsel

LED-Gesichtsmasken werden in Japan zum Trend

Noch bevor die Medien das Wort Coronavirus erstmals in Umlauf brachten, gehörte die Gesichtsmaske in Japan schon zum integrierten Alltag. Ob zur Verhinderung der Ausbreitung regelmäßiger Krankheiten wie der Grippe, zum Schutz vor allergieauslösenden Partikeln oder um den Menschen auf der Straße nicht ein falsches Lächeln vorgaukeln zu müssen, sie haben das Leben im Land schon lange geprägt.

Aber jetzt trägt ein Großteil der Menschen überall die Masken, da fühlt sich Japan wie ein Gesichtsmasken-Trendsetter, der der Welt zeigen muss, was angesagt ist. Daher kommen nun die leuchtenden Gesichtsmasken auf den Markt.

Eine Gesichtsmaske, sieben Farben

Wenn es schwierig ist, sich in einer Menschenmenge voller maskierter Menschen hervorzuheben, hilft nur eine leuchtende LED-Maske, die in sieben verschiedenen Farben und vier verschiedenen Mustern erhältlich ist.

Lesen Sie auch:
Desinfektionsmittel und Gesichtsmasken werden zu idealen Steuergeschenken in Japan

Die „Lightup! Mask“ wurde entwickelt von Global-DC und hat ihr Ziel auf der japanischen Crowdfunding-Seite Makuake innerhalb weniger Tage zerschlagen. Die Leute schienen von der einfachen Ein-Knopf-Bedienung begeistert zu sein. Sie erlaubt einem, die Farbe so zu wählen, wie es dem eigenen Gefühl für den jeweiligen Ausflug entspricht.

LED-Maske
Perfekt, um im Dunkeln schnell gefunden zu werden. Quelle: Makuake

Der Controller fungiert auch als USB-Ladeanschluss und eine Maske soll bei voller Ladung drei Stunden lang ununterbrochen leuchten. Ist die Gesichtsmaske nicht eingeschaltet, dann sieht sie aus wie eine ganz normale Maske. Unauffällig und schlicht, in weiß oder schwarz.

Bitte nicht ohne Filter

Aber wenn der Moment kommt, zeigt sich die kräftige Beleuchtung der Gesichtsmaske und kann mit einem Klick auf die Schaltfläche in einen roten, grünen, blauen, gelben, hellblauen, violetten oder weißen Farbton wechseln. Man kann nicht nur die Farbe ändern, sondern zusätzlich auch Blitze, Abstufungen, Glättung oder Mehrfarbigkeit einstellen.

LED-Gesichtsmaske
Für jedes Outfit die passende Farbe. Quelle. Makuake

Durch die vielen winzigen elektrischen Lichter in der Maske lässt sie sich schwer reinigen und würde schnell anfangen unangenehm zu riechen. Daher sollten während der Benutzung austauschbare Filter eingesetzt werden, um dem vorzubeugen.

LED-Gesichtsmaske
Lieferumfang der Maske. Quelle: Makuake

Jetzt fehlen nur noch Gesichtsmasken, die so programmiert sind, dass sie Animationen anzeigen. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Seite von Makuake.

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren