Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Liebeserklärung eines Japaners an seine Freundin geht auf Twitter viral

Moderne Liebesbriefe werden übers Handy versandt

Liebeserklärung eines Japaners an seine Freundin geht auf Twitter viral

Es gibt viele Möglichkeiten, um einem anderen zu sagen, was er einem bedeutet und wie sehr man ihn liebt. Die einen kaufen spezielle Geschenke, die anderen kochen ein schönes Abendessen, wiederum andere schicken ihrem Freund oder ihrer Freundin einen Liebesbrief.

Heute läuft vieles über das Smartphone. Auch darüber lassen sich mittlerweile außergewöhnliche Liebes-Botschaften verschicken. Eine junge Japanerin veröffentlichte auf Twitter einen Screenshot ihres Startbildschirms, den ihr Freund vorher für sie umorganisiert hatte. Der junge Mann gruppierte die Apps seiner Freundin neu und packte sie in Order, die hintereinander gelesen eine klare Botschaft ergeben.

Liebesbrief der etwas anderen Art

„Es tut mir leid, dass ich immer so nervig bin. Wir kämpfen jeden Tag, aber ich könnte dich nie verlassen, weil du immer in meinem Kopf bist. Danke, dass du immer über Line und Twitter für mich erreichbar bist und so viele liebe Kommentare über mich schreibst. Es macht mich immer glücklich, das zu sehen. Und obwohl ich bis zum Ende dieser Nachricht gewartet habe, kann ich nicht oft genug erklären, wie sehr ich dich liebe.“

Twitter-Post einer Liebesbotschaft
Bild: Twitter / @makes_me_madman

Ob die beiden vorher Streit hatten oder es sich um eine spontane Liebeserklärung handelt, wird nicht erwähnt. Allerdings kam die Idee des Japaners bei seiner Freundin gut an, die das Bild teilte und entsprechend mit Herz-Emojis und weiteren Herzchen kommentierte. Die Frau ist sehr stolz auf ihren Freund und musste diese süße Liebeserklärung natürlich mit ihren Twitter-Freunden teilen, die sie wiederum an ihren Follower weitergaben und schon ging das Bild viral.

Mehr zum Thema:
Liebe auf Japanisch - das Buch, das euch japanische Geheimnisse verrät

Freundin begeistert, Community eher weniger

Während die Liebesbekundungen des japanischen Paares über Twitter hin und her gingen, mit einer entsprechenden Anzahl an Emojis verziert, reagierten andere Nutzer eher weniger verliebt auf das Bild. Ein Twitter-Nutzer schrieb unter den Post, dass er es ganz schrecklich finden würde, wenn jemand anderes seinen Startbildschirm verändern würde. Der entsprechende Nutzer drohte jedem, der auf eine solche Idee kommt, mit Prügel, und zwar nicht zu wenig.  Auch einige andere Twitter-Nutzer fanden die Liebeserklärung jetzt nicht so überzeugend.

Auch wenn viele Twitter-Nutzer dem jungen Japaner empfehlen, seiner Freundin einfach zu sagen, dass er sie liebt, erweist sich auch diese Botschaft als durchaus geeignet und solange sie der Empfängerin gefällt, ist alles in Ordnung.

Twitter

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige